Akne Inversa Selbsthilfeforum

Akne inversa Forum für Betroffene, Angehörige und Freunde. Als Gast (anonym und ohne Anmeldung) schreiben. In unserem Forum ist es so auch möglich Beiträge zu verfassen. Bitte leide nicht in der Stille, denn Du bist nicht allein!!!
 
StartseitePortalKalenderFAQMitgliederSuchenAnmeldenLogin

Neues Thema eröffnen   Eine Antwort erstellen
Austausch | 
 

 Ratlosigkeit

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Sini
Gast



BeitragThema: Ratlosigkeit   Fr 4 Jan 2013 - 19:18

Hallo alle zusammen,

das ich auf dieses Forum gestoßen bin ist schon einige Zeit her und war eigentlich Zufall, da ich ursprünglich auf der Suche nach Tipps zur Behandlung meiner
leicht ausgeprägten Akne Vulgaris war. Schon damals war ich unheimlich beeindruckt von eurem bemerkenswerten Umgang mit dieser Krankheit sowie der tollen, von Mitgefühl und Respekt geprägten Atmosphäre hier. Ich habe wirklich großen Respekt vor jedem von euch . Die Tatsache das man hier so freundlich und voreingenommen aufgenommen wird hat mich in meinem Entschluss bestärkt meine Befürchtungen hier einmal niederzuschreiben

Nun zu meinem eigentlichen Anliegen. Vor ungefähr 4 Wochen bemerkte ich (weiblich, 21) erstmals einen etwa erbsengroßen, nicht schmerzenden Knoten in meiner rechten Achselhöhle, der kaum bis gar nicht sichtbar war. Augrund meines Besuches hier vor einigen Monaten kam mir unwillkürlich der Gedanke an Akne inversa und ich beschloss einen Hautarzt aufzusuchen. Dieser diagnostizierte eine Zyste, in seinen Augen nichts tragisches, und verschrieb mir erstmal eine Salbe namens Leukichtan. So weit so gut, nach 2 Tagen war der Knubbel verschwunden und das Thema für mich eigentlich erledigt. Heute morgen allerdings bemerkte ich beim Aufwachen erneut einen Knoten an ungefähr derselben Stelle, wieder nicht sichtbar aber diesmal schmerzhafter. Nun bin ich ziemlich ratlos und mache mir langsam große Sorgen betreffend der Möglichkeit selbst an Akne inversa erkrankt zu sein, vielleicht reagiere ich auch einfach über, ich weiß es nicht. Mir ist klar, dass hier niemand Ferndiagnosen stellen kann, trotzdem wäre ich über ein paar Tipps sehr froh und dakbar.

Herzliche Grüße

Sini

Nach oben Nach unten
Sirius
Admin- Moderator
avatar

Hund
Anzahl der Beiträge : 7893
Alter : 59
Ort : Leipzig
Laune : meistens gut
Anmeldedatum : 20.02.08

BeitragThema: Re: Ratlosigkeit   Sa 5 Jan 2013 - 6:56

Hallo Sini!

Ein ganz herzliches in unserer Runde.
Wie Du schon sagtest, eine Ferndiagnose kann Dir keiner stellen, es kann, muss aber nicht Akne inversa sein. Bitte mach Dich jetzt nicht wuschig, sondern such Dir einen Hautarzt, sprich ihn auf Deine Ängste an und frag ihn ganz direkt, ob es sich um Akne inversa handeln kann.
Ich denke, so können wir Dir leider keine Tipps geben. wir wollen Dir ja nix verkehrtes raten. Das Einzig was ich mir für Dich vorstellen kann ist, vielleicht nach dem Duschen die Achsel zu desinfizieren.
Toi, toi, toi für den Arztbesuch und bitte halt uns doch auf dem Laufenden.

Liebe Grüsse, Iris

_________________
Wer sich über sich selbst lustig machen kann, hat mehr Freude im und am Leben!!!! - I. M. -
Nichts ändert sich, wenn sich nichts ändert ! - I. M. -
Der Alltagstrott ist der Holzwurm des Glückes! - I. M. -
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://akneinversa-infoportal.de.to/
Joey005
Fortgeschritten
Fortgeschritten
avatar

Anzahl der Beiträge : 406
Anmeldedatum : 09.07.12

BeitragThema: Re: Ratlosigkeit   Sa 5 Jan 2013 - 12:15

Hallo Sini,

auch von mir ein herzliches Willkommen bei uns im Forum.
Ich kann mich den Worten von Iris nur anschliessen, lass es von einem kompetenten Arzt abklären.

LG
Joey
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sini
Gast



BeitragThema: Re: Ratlosigkeit   Fr 18 Jan 2013 - 8:33

Schönen guten Morgen,

vielen lieben Dank für eure Antworten. Am Tag nachdem ich diesen Beitrag verfasst habe war der Knoten auch schon wieder verschwunden,
und da ich ja schlecht ohne Symptome zum Arzt gehen kann habe ich erneut beschlossen abzuwarten. Nachdem ich dann vorgestern wieder
2 Exemplare ertasten konnte bin ich dann letztendlich gestern zum Hautarzt (diesaml zu einem anderen). Dieser recht nette und kompetent
wirkende Arzt hat sich das ganze dann angesehen und meinte erstmal nicht viel ertasten zu können und riet mir weiterhin Leukichtan zu verwenden da
er im Moment nichts anderes tun könne.
Weiters fragte er mich ob die Knoten auch anderswo auftreten würden bzw. eitern würden (ich verneinte). Seine Diagnose lautete: geschwollene
Schweißdrüse soweit ich mich erinnern kann. In meiner Panik hab ich mir dann ein Herz gefasst und ihn einfach mal auf Akne inversa angesprochen.
Hatte irgendwie die Befürchtung das er keine Ahnung haben könnte wovon ich rede, dem war aber nicht, er hat gleich die Fachbegriffe für Ai genannt,
war mit dem Thema Ai anscheinend vertraut. Er hat mich dann auch gleich beruhigt, meinte ich müsse mir keine Sorgen machen (Akne inversa
sähe anders aus) und ich könne beruhigt schlafen (ich glaube man hat mir meine Angst recht deutlich engesehen). Da diese Knoten nicht wirklich schmerzen
(es spannt halt wenn ich den Arm bewege) komme ich mir langsam blöd vor weil ich so ein Aufsehen um die ganze Sache mache (bin normalerweise kein Mensch der
wegen jeder Kleinigkeit zum Arzt rennt ganz im Gegenteil). Trotzdem ist mir das alles nicht geheuer. Ich war jetzt bei 2 verschiedenen Hautärzten die beide meinten
es wäre harmlos. Was meint ihr? Soll ich noch eine weitere Meinung einholen? Bis jetzt sind alle Knoten von allein zurückgegangen, eitern nicht und vergrößern sich
auch nicht großartig. Ich bin ratlos. Langsam bin ich mir auch nicht mehr sicher ob ich einfach nur maßlos übertreibe, wenn ja tut mir das sehr leid, das letzte
was ich möchte ist hier eure Zeit verschwenden.

Liebe Grüße

Sini
Nach oben Nach unten
Sirius
Admin- Moderator
avatar

Hund
Anzahl der Beiträge : 7893
Alter : 59
Ort : Leipzig
Laune : meistens gut
Anmeldedatum : 20.02.08

BeitragThema: Re: Ratlosigkeit   Fr 18 Jan 2013 - 10:17

Hallo Sini!

Ich denke nicht, dass Du nun noch eine 3. Meinung einholen solltest. Beruhige Dich nun lieber erst einmal und warte ab. Freu Dich einfach, dass der Kelch Ai an Dir vorbei gegangen ist. Ich freu mich sehr für Dich. strei, denn Du hast ja sicherlich mitbekommen, wie es bei uns so aussieht und welche Schmerzen wir durchstehen müssen, von den anderen Problematiken will ich gar nicht reden.
Rasierst Du Dich oder nimmst Deo unter den Armen? Wenn ja, solltest Du die Haare vielleicht besser trimmen und Deo weglassen, die Achselhölen nach dem waschen/trimmen desinfizieren. Ich hoffe, das hilft Dir dann erst mal weiter. Wenn doch noch etwas kommen sollte, Du weisst ja nun, wo Du uns immer gern finden kannst. Lach, bitte nicht als Rauswurf verstehen. bitte
Mach Dir bitte keinen Kopf, Du verschwendest keine Zeit hier lol! Wer Antworten geben mag, tut es gerne und versucht so den Anderen zu helfen und beizustehen.
Vielleicht magst Du ja den Namen und die Adresse Deines Hausarztes in der betreffenden Rubrik hinterlassen. So könntest Du Ai Betroffenen aus Deiner Umgebung auf ihn aufmerksam machen. bitte

Liebe Grüsse und ein schönes Wochenende für Dich, Iris

_________________
Wer sich über sich selbst lustig machen kann, hat mehr Freude im und am Leben!!!! - I. M. -
Nichts ändert sich, wenn sich nichts ändert ! - I. M. -
Der Alltagstrott ist der Holzwurm des Glückes! - I. M. -
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://akneinversa-infoportal.de.to/
Sini
Gast



BeitragThema: Re: Ratlosigkeit   So 20 Jan 2013 - 20:38

Hallihallo Iris,

vielen lieben Dank für deine rasche Antwort. Um deine Fragen zu beantworten: ja ich rasiere unter den Armen, Deo verwende ich auch und das
schon seit vielen Jahren, Probleme hatte ich nie werde deinen Rat aber aufjedenfall beherzigen. Wahrscheinlich hast du recht und ich sollte mich
beruhigen was mir allerdings Sorgen bereitet ist das die Dinger immer wiederkommen seit knapp einer Woche. Kaum ist der eine Knoten verschwunden
taucht schon der nächste auf. Ich befürchte aber das mir nichts anderes überbleibt als abzuwarten. Wie gesagt Schmerzen habe ich nicht umbedingt es ist halt unangenehm. Ich kann mir nicht ansatzweise vorstellen wie schwer es sein muss mit dieser Krankheit zu leben, umso bemerkenswerter finde ich euren Umgang damit. Nicht nur das die meisten Betroffenen hier trotz ihrer Beschwerden weder Mut noch Lebensfreude verloren haben sondern auch wie du bereitwillig anderen mit Rat und Mitgefühl zur Seite stehen hat mich schwer beeindruckt. Vielen Dank dafür dank

Sini
Nach oben Nach unten
Sirius
Admin- Moderator
avatar

Hund
Anzahl der Beiträge : 7893
Alter : 59
Ort : Leipzig
Laune : meistens gut
Anmeldedatum : 20.02.08

BeitragThema: Re: Ratlosigkeit   Do 24 Jan 2013 - 9:43

Hallo Sini!

Hast Du vielleicht das Deo gewechselt und verträgst dieses nicht?
Ich hoffe für Dich, die Dinger kommen irgendwann zur Ruhe und es wird wirklich nicht die Vorstufe zu Ai. daumen
Du, ich trage somit nur den Dank an diese Leute ab, die mich damals am Anfang meiner Ai-Foren-Zeit aufgefangen und mir soviel weiter geholfen haben und wenn ich nun einigen Ai-ler weiterhelfen kann, tu ich das sehr gerne.

Liebe Grüsse und auf das Du bald Ruhe haben mögest strei , Iris

_________________
Wer sich über sich selbst lustig machen kann, hat mehr Freude im und am Leben!!!! - I. M. -
Nichts ändert sich, wenn sich nichts ändert ! - I. M. -
Der Alltagstrott ist der Holzwurm des Glückes! - I. M. -
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://akneinversa-infoportal.de.to/
Sini
Gast



BeitragThema: Re: Ratlosigkeit   So 27 Jan 2013 - 18:10

Hallo,

ich dachte mir ich schreib hier mal ein kurzes Update. War dann letztendlich doch noch bei einem 3. Dermatologen, da mir die Sache einfach keine Ruhe lässt. Nunja wie das so schön ist: 3. Hautarzt, 3. Diagnose (von Zyste und geschwollener Schweißdüse zur Haarbalgentzündung juhu ). Schlauer als vorher bin ich allerdings keineswegs. Die Ärztin hat sich das ganze angesehen, eine Haarbalgentzündung diagnostiziert und mich mit dem glorreichen Rat ich solle auf Hygiene achten nach Hause geschickt. Auch diese Ärztin habe ich auf Akne inversa angesprochen, aber auch sie verneinte und meinte ich solle mir keine Sorgen machen. Tja einen Tag später (Freitag) schwoll ein Knoten ziemlich an und da Freiatag Nachmittag kein Arzt da ist bin ich in die Apotheke und hab mir Voltaren besorgt (habe den Tipp bei euch im Forum gelesen, tausend Dank dafür). Hat auch super funktioniert. Schwellung ging zurück und der leichte Druckschmerz war auch dahin. Langsam frag ich mich allerdings was ich noch machen soll: diese Knoten tauchen auf, verschwinden wieder und so geht das seit einer Woche. Hab mich jetzt seit einer Woche nicht mehr unter den Armen rasiert, verwende kein Deo mehr, wasche mich täglich 2 Mal mit ph-neutraler, seifenfreier Waschlotion und desinfiziere mit Octenisept. Seit Freitag schmiere ich brav mit Voltaren. Allerdings ist das doch auch keine Dauerlösung oder?! Kein Arzt stellt eine konkrete Diagnose und ich mach mir zunehmend Gedanken. Kann mich kaum auf irgendwas konzentrieren und hab das Wochenende mit Rechereche im Internet verbracht. Ich weiß wirklich nicht was ich noch machen soll! Ich habe eure Ratschläge befolgt und bei 3 verschiedenen Ärzten war ich auch. Bin mittlerweile echt ratlos.

Hoffe du (ihr) hattet ein schönes Wochenende

Ganz liebe Grüße
Nach oben Nach unten
Joey005
Fortgeschritten
Fortgeschritten
avatar

Anzahl der Beiträge : 406
Anmeldedatum : 09.07.12

BeitragThema: Re: Ratlosigkeit   So 27 Jan 2013 - 18:58

Hallo Sini
einen kompetenten Arzt zu finden, ist auch echt schwierig. Meine Diagnose habe ich von meiner Frauenärztin und einen belegten Befund durch Gewebeprobe. Einen guten und vor allen Dingen sympathischen (bei unserer Erkrankung nicht gerade unwichtig) Hautarzt habe ich auch noch nicht gefunden. Aber die Hoffnung nicht aufgeben, irgendwo da draussen läuft ein Hautarzt für uns rum. ;)

LG
Joey
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sirius
Admin- Moderator
avatar

Hund
Anzahl der Beiträge : 7893
Alter : 59
Ort : Leipzig
Laune : meistens gut
Anmeldedatum : 20.02.08

BeitragThema: Re: Ratlosigkeit   Do 31 Jan 2013 - 7:28

Hallo Sini!

Sicher ist Voltaren keine Dauerlösung, aber im Moment scheint es ja, zum Glück, zu helfen.
Vielleicht hängen aber die Schwellungen auch z.T. von dem Stress ab, unter den Du Dich selber so immens setzt?! 444

Grüssle, Iris

_________________
Wer sich über sich selbst lustig machen kann, hat mehr Freude im und am Leben!!!! - I. M. -
Nichts ändert sich, wenn sich nichts ändert ! - I. M. -
Der Alltagstrott ist der Holzwurm des Glückes! - I. M. -
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://akneinversa-infoportal.de.to/
SEBaloo
Anfänger
Anfänger


Drache
Anzahl der Beiträge : 19
Alter : 29
Laune : bassd scho
Anmeldedatum : 29.01.13

BeitragThema: Re: Ratlosigkeit   Do 31 Jan 2013 - 20:32

Hallo,

wenn ich an dieser Stelle einen Tipp geben darf, so sieht dieser folgendermaßen aus:


Wie du schon sagtest ist eine Ferndiagnose natürlich schwer möglich, aber wenn da nichts eitert bzw wirklich schmerzhaft und groß wird, dann denke ich, dass die Ärzte (die ja eine Nah-Diagnose getätigt haben^^) zumindest insofern recht haben, dass es sich nicht um AI handelt. Gewährleistung auf Richtigkeit meiner "Ferndiagnose" gebe ich natürlich keine :D


Du solltest meiner Meinung nach nicht so lange zu verschiedenen Ärzten rennen, bis du die schlimmstmögliche Diagnose bekommst :D Stattdessen wie du schon geschrieben hast, erstmal abwarten ob es sich nicht eventuell von selbst erledigt, ansonsten natürlich irgendwann wieder zu einem Arzt.



Eine andere Idee wäre vll noch, dass du an jemanden, der die Diagnose AI eindeutig hat, ein Bild schicken könntest und der/diejenige das mit seinen/ihren eigenen "Beulen" vergleicht.

Ist auch nix 100%iges aber würde dich vll noch etwas beruhigen können.

Da ich bisher auch keine offizielle Diagnose auf AI habe, falle ich da raus, vll bietet sich aber jemand an. Ob die Idee gut ist, weiss ich auch nicht, ist mir nur so spontan eingefallen :D


Gute Besserung wünsche ich dir auf jeden Fall noch! :D


SEBaloo
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Ratlosigkeit
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Ratlosigkeit
» Ratlosigkeit nach TV-Sendung

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum antworten
Akne Inversa Selbsthilfeforum  :: Gästekommentare-
Neues Thema eröffnen   Eine Antwort erstellenGehe zu: