Akne Inversa Selbsthilfeforum

Akne inversa Forum für Betroffene, Angehörige und Freunde. Als Gast (anonym und ohne Anmeldung) schreiben. In unserem Forum ist es so auch möglich Beiträge zu verfassen. Bitte leide nicht in der Stille, denn Du bist nicht allein!!!
 
StartseitePortalKalenderFAQMitgliederSuchenAnmeldenLogin

Neues Thema eröffnen   Eine Antwort erstellen
Teilen | 
 

 1x ausheulen :(

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
chaotin
Gast



BeitragThema: 1x ausheulen :(   So 10 Nov 2013 - 21:09

Nabend...

So langsam hab ich die Schnauze von der AI voll. :( Mittlerweile hab ich 14 Jahre in unregelmäßigen Abständen arge Probleme und egal wie man es macht, man macht es verkehrt... Aussitzen ist verkehrt, Salbentherapie hilft auch nicht immer und wenn ich mich mal dazu überreden kann, damit zu einem Chirurgen zu gehen, dann kommt da auch nichts Gescheihtes bei raus.

Habe letzte Woche Sonntag einen leichten Stich in der linken Axilla bemerkt. Natürlich als ich unterwegs war... Kaum wieder Zuhause, habe ich mir die Stelle angeguckt gehabt und vorsichtshalber Ichtholan benutzt. Jeden Tag und Mittwoch dann die Schnauze voll gehabt. Nachmittags zur Ärztlichen Notfallambulanz, nachdem ich mir von einer chirurgischen Praxis anhören durfte, dass der Arzt am Freitag gucken könnte, aber nicht nichts machen würde. Super, das will man hören. :( Also ab zu ÄNA, dort einen Einlauf bekommen, warum ich damit nicht zu meinem Hausarzt gehen würde und eine Überweisung für die Chirurgie bekommen. Kastaniengroß hat sie das Abzsess betitelt. Also gleich weiter in die Notfallambulanz im angrenzenden Krankenhaus. Dort hat mir die Chirurg das Abzsess geöffnet, es sei nur oberflächlich gewesen und ab jetzt kann mein Hausarzt übernehmen. Also Donnerstag gleich zum Hausarzt, Freitag dann ein Antibiotikum bekommen und Samstag hat er es selbst noch mal geöffnet. Kurzzeitig war eine Linderung da und am Abend konnte ich den Arm nicht mehr bewegen. Heute morgen war ich dann in der nächsten Ambulanz, diesmal in der Chirurgischen. Und dort kam dann ans Licht, dass das Abzsess nicht oberflächlich ist - was ich anhand der Eitermenge durchaus bestätigen mag. Morgen darf ich dann um halb Neun und nüchtern dort wieder auf der Matte stehen und wenn ich Glück habe, sehen morgen Abend meine Schmerzen anders aus - was ich sehr begrüßen würde.

Aber wieso können sich die Ärzte nie einig sein? Ich meine, nicht jeder Mensch ist gleich, aber man möchte doch meinen, dass die Ärzte - vor allem die Chirurgen - ein Studium absolviert haben, in denen die gleichen Themen behandelt wurden.

Ich hoffe jetzt echt, dass der Chefarzt morgen auf das gleiche Ergebniss wie der Chirurg heute kommt und einer OP nichts mehr im Wege steht. Denn so eine Eitermenge wie heute möchte ich eigentlich nicht in meinem Körper haben.

LG und danke, dass ich mich mal ausmaulen durfte... chaotin
Nach oben Nach unten
irmchen
Fortgeschritten
Fortgeschritten
avatar

Anzahl der Beiträge : 1362
Ort : Greifswald
Anmeldedatum : 17.07.13

BeitragThema: Re: 1x ausheulen :(   So 10 Nov 2013 - 21:18

Hi Chaotin,
dafür sind wir doch da, raus mit dem was Dich bedrückt.
Warst Du mit Deinen Stellen eigentlich schon mal beim Hautarzt oder in der Hautklinik.
Chirurgen sind im AI Bereich nicht unbedingt die Profis und kennen manchmal nicht mal AI.
Ich wünsche Dir für morgen früh alles, alles Gute!
Es wäre lieb wenn Du uns auf dem Laufenden hälst...liebe Grüße Irmchen
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sirius
Admin- Moderator
avatar

Hund
Anzahl der Beiträge : 7908
Alter : 59
Ort : Leipzig
Laune : meistens gut
Anmeldedatum : 20.02.08

BeitragThema: Re: 1x ausheulen :(   Mo 11 Nov 2013 - 9:10

Hallo Chaotin!

Ein freundliches und herzliches in unserem Kreis.
Ich hoffe, Du hast die Prozedur jetzt schon so halbwegs gut hinter Dich gebracht und bist die ärgsten Schmerzen erst mal losgeworden.
Den Worten in Bezug auf Chirurgen und Hautarzt bzw. - klinik würde ich mich gerne anschließen wollen, denn ich bin auch der Meinung, solange wie es möglich ist eine Hautklinik zu erreichen, gehören wir dahin und damit in die Hände eines erfahrenen Hautchirurgen. Der kennt sich mit Akne inversa und den erforderlichen chir. Sachen doch besser aus, als ein Wald- und Wiesenchirurg, der alles mögliche auf seinem Tisch hat.
Bitte gib doch Bescheid, was heute war, aber ruh Dich vorher genügend aus.

Liebe Grüße, Iris

_________________
Wer sich über sich selbst lustig machen kann, hat mehr Freude im und am Leben!!!! - I. M. -
Nichts ändert sich, wenn sich nichts ändert ! - I. M. -
Der Alltagstrott ist der Holzwurm des Glückes! - I. M. -
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://akneinversa-infoportal.de.to/
chaotin
Gast



BeitragThema: Re: 1x ausheulen :(   Mo 25 Nov 2013 - 22:35

So denn... Heute ist mir mal nach Schreiben, auch wenn ich mich schon früher melden wollte. Aber irgendwie konnte ich mich nie aufraffen.

Weiter geht es mit meiner Geschichte... Ich war vor zwei Wochen ja im Krankenhaus. Durfte aber wieder nach Hause, der Termin war für Mittwoch festgelegt worden und selbst das Gespräch mit dem Narkosearzt war schon über die Bühne gegangen. Schlafapnoe? Ja... Allergien? Ja, Penecillin, Amoxicillin und nach längerer Verwendung reagiere ich auch auf Pflaster allergisch. Hab gedacht, die Angaben können keinen Schaden anrichten.

Mittwoch also um neun im Krankenhaus gewesen, um 12 Uhr dann ein nervliches Wrack gewesen. Ich hasse warten und vor allem wenn ich schon eine Pille zum Schlummern bekommen habe, aber nicht mit dem CPAP-Gerät schlafen darf. Um 13 Uhr war ich kurz davor zu fliehen und eine halbe Stunde später war ich dann auf dem Weg zur OP. Normalerweise nicht um einen Spruch verlegen, war ich den Tag garstig. Was leider die Schwester bei der Vorbereitung abbekommen hat und selbst der Narkosearzt musste leiden.

Zwei Stunden später war ich schon wieder auf dem Weg ins Zimmer. Durfte auch sofort etwas trinken und habe irgendwann meine Großmutter nicht mehr doppelt gesehen. Dann wollte ich die Toilette aufsuchen, durfte aber nicht aufstehen und habe so notgedrungen noch ne halbe Stunde gewartet. Kurz nach 16 Uhr durfte ich dann endlich aufstehen. Die Infusion mit dem Schmerzmittel habe ich trotzdem verweigert - Raucher stehen schneller auf. ;) Muss aber anmerken, dass ich keine großen Schmerzen hatte. Klar, ein leichtes Ziehen an der Stelle, aber für mich kein Grund für die Infusion.

Donnerstag und Freitag die Wundversorgung noch Stationär hinter mich gebracht, Freitag durfte ich nach Hause. Sonntag dann noch mal ins Krankenhaus, danach sollte der Hausarzt übernehmen, Fäden sollten am 25. gezogen werden. Alles perfekt - bis Dienstag Abend. Erste allergische Reaktion auf das Pflaster bekommen, also abgefummelt und selbst Verband gemacht. Dabei gesehen, dass zwei Fäden "rausgerissen" waren. Panik geschoben, Mittwoch Nachmittag wieder ins Krankenhaus. Mittlerweile waren es vier Fäden von Sechs. Dem diensthabenden Arzt blieb nicht mehr viel übrig als die Fäden zu ziehen und auf offene Wundheilung umzusteigen. Also Alginate rein, Pflaster drauf und Donnerstag wieder zum Chefarzt persönlich. Der fand es bedauerlich, dass die Fäden ausgerissen waren, fand die Lösung mit den Alginaten nicht toll und so sollte ich zwei Mal am Tag die Wunde ausduschen. Heute dann wieder im Krankenhaus gewesen und zur Kontrolle. Reizlose Wundheilung - Reagieren sie allergisch auf das Pflaster? Das war der Moment, wo ich mich gefragt habe, wieso ich eigentlich alle Angaben gemacht habe... Dachte, wenn ich das vermerke, dann würden die das in die Akte schreiben. Aber scheinbar sollte ich das Denken einstellen.

Ende vom Lied ist, dass ich jetzt vom Hausarzt ein Rezept für Pflaster von Biatin bekommen habe. Kann ich morgen früh aus der Apotheke abholen. Das Pflaster aus dem Krankenhaus habe ich aber schon wieder abmachen müssen, weil da noch soviel Brühe rauskommt. Lt. der Assistenzärztin soll ich nur noch 1x am Tag den Verband wechseln, von ausduschen war gar nicht mehr die Rede und Mittwoch riskiert mein Hausarzt noch mal einen Blick.

Ich bin mir jetzt unsicher, ob ich auf die Assistenzärztin hören soll oder ob ich die Variante vom Chefarzt beibehalte. Hilfe!

Das mit dem Dermatologen hatte ich auch schon überlegt, aber der würde mich eh nur zum Chirurgen schicken. O-Ton: Er kann da auch nichts machen. Ansonsten ist die Ausbeute der Hautärzte hier nicht so prächtig, einer ist nur für Privatpatienten und der andere hat sehr lange Wartezeiten. Also bin ich akuten Fällen auch aufgeschmissen.
Nach oben Nach unten
tim1
Jungspund
Jungspund


Anzahl der Beiträge : 124
Anmeldedatum : 04.11.13

BeitragThema: Re: 1x ausheulen :(   Mo 25 Nov 2013 - 23:06

Hi,
also wenn sich da noch was entleert dann offen lassen, sagen doch die meisten Ärzte.
ich mach das mit der wundspülung wenn ichs nochmal brauchen sollte lieber selbst, dann ist es wenigstens ordentlich gemacht.
warum tut ihr euch das eigentich alle an diese op's.
die scheinen doch von a bis z keinen plan zuhaben.
grüße tim1
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
chaotin



Anzahl der Beiträge : 5
Anmeldedatum : 25.11.13

BeitragThema: Re: 1x ausheulen :(   Mo 25 Nov 2013 - 23:19

Ich sag dir, wieso ich die OP genommen habe. Danach habe ich wenigstens erst mal Ruhe! Klar, mir kann keiner eine Garantie über die Dauer geben, aber in der rechten Axilla bin ich seit Januar beschwerdefrei! Das sind elf Monate, in denen ich a) den rechten Arm ohne Schmerzen bewegen, b) arbeiten gehen, c) meinen Hobbys nachgehen und d) mein Leben genießen konnte!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
tim1
Jungspund
Jungspund


Anzahl der Beiträge : 124
Anmeldedatum : 04.11.13

BeitragThema: Re: 1x ausheulen :(   Mo 25 Nov 2013 - 23:35

Ja verstehen kann ich das schon, aber warum machst du das bei solchen....
du sagst ja selbst jeder macht was anderes mit dir also voll planlos oder?
ich erlebe diesen Ärzte wahnsin schon 6 jahre und wehle deshalb liber gleich eine alternative behandlung.
auch wenn jeder arzt sagt oh goot nein, warum nein die haben ja auch keine garantie und inovativ kann man die nicht grade nennen.
mal erlich im mittelalter hätte man dir das aufgeschnitten und mit nem glühenden eisen ausgebrannt, ich schätze mal dass hätte sorar besser geklapt.
ich meine auch nicht dich persönlich, wenn ich aber öhre 30 op s man man.
ich hoffe du verstehst mich nicht falsch, aber 2013 geht doch echt mehr als den leuten die Haut abziehen, sollte man meinen.
ich weiss schmerzen können einen in den Wahnsinn treiben und man würde alles machen damit es vorbei ist.
danach sollte man aber eine alternative behandlung oder op suchen. Auch wenn es geld kostet versuchen sollte man es, was ich so hier lese.
grüße tim1
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Hanni-Biggi
Admin- Moderator
avatar

Ziege
Anzahl der Beiträge : 5412
Alter : 62
Ort : Berlin
Laune : gut
Anmeldedatum : 21.02.08

BeitragThema: Re: 1x ausheulen :(   Di 26 Nov 2013 - 6:57

Hallo Chaotin,
entschuldige, dass ich dich nicht begrüßt habe, was ich hiermit gern nachhole! vcb 
Oh man, du hast ja auch eine Havarie hinter dir. Ich wünsche dir, dass jetzt Alles problemlos weiter heilt. Ich kann dich auch verstehen, dass du die OP-Variante genommen hast. Irgendwann hat man keine Lust mehr!
Ich wünsche dir alles Liebe und würde mich freuen, ab und zu von dir zu lesen!
Ganz liebe Grüße Biggi

_________________
Wer nichts tut, hat sich schon aufgegeben, und die helfende Hand findet man immer zuerst am eigenen Arm! Der Vulkan zeigt uns aber, dass wir gemeinsam sehr kraftvoll sein können! Also, packen wir es an!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.biggisgedichtewelt.beepworld.de
Hanni-Biggi
Admin- Moderator
avatar

Ziege
Anzahl der Beiträge : 5412
Alter : 62
Ort : Berlin
Laune : gut
Anmeldedatum : 21.02.08

BeitragThema: Re: 1x ausheulen :(   Di 26 Nov 2013 - 7:01

Hallo tim 1,
du hast gut schreiben. Ich bin Gott sei Dank nur noch ab und zu von Abszessen betroffen, aber, was sollen die machen, wo die Abszesse schneller kommen, wie man gucken kann? Nein tim, dass kann lange nicht Jeder bezahlen und Garantien gibt es doch sicher auch keine. Die kann nämlich Niemand geben! Es ist leider so, dass die AI noch in den Kinderschuhen steckt, und wir für die Pharmaindustrien und Ähnlichen vollkommen uninteressant sind!
Viele Grüße Biggi

_________________
Wer nichts tut, hat sich schon aufgegeben, und die helfende Hand findet man immer zuerst am eigenen Arm! Der Vulkan zeigt uns aber, dass wir gemeinsam sehr kraftvoll sein können! Also, packen wir es an!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.biggisgedichtewelt.beepworld.de
tim1
Jungspund
Jungspund


Anzahl der Beiträge : 124
Anmeldedatum : 04.11.13

BeitragThema: Re: 1x ausheulen :(   Di 26 Nov 2013 - 7:47

Hi, das ich nur noch ab und zu betroffen bin habe ich nicht geshrieben.
aber ich kenne mich durch aus aus mit der verhinderung von alternativen behandlungen.
ja ich bin neu hier aber wenn ich die berichte hier lese und ich weiss ja nun was das verbandmatrial kostet.
frage ich mich ob eine andere op nicht billiger ist.
in den Leitlinien steht ja auch viel was in der praxis nicht mahl erwähnt wird.
sollte man sowas mit schmerzen dauerhaft unterstützen?
Hier gibt es ja viele mit problemen beim Arzt bei mir dauerte es grade mal 4 wochen da was meine storry schon beim Gesundheitsministerium.
Anscheinend lässt man heute alles mit sich machen, ich nicht, nicht ohne zu versuchen etwas dagegen zu unternehmen.
Grüße tim1
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
chaotin



Anzahl der Beiträge : 5
Anmeldedatum : 25.11.13

BeitragThema: Re: 1x ausheulen :(   Di 26 Nov 2013 - 9:23

tim1 schrieb:

ich erlebe diesen Ärzte wahnsin schon 6 jahre...
Wie im ersten Post erwähnt, sind es bei mir schon 14 Jahre. Und ich muss anmerken, das gleich die erste Spaltung im Sommer 99 schief gegangen ist. Äderchen nicht richtig verödet, blutend aus der Narkose aufgewacht und die Schwester hat gemeint, ich würde mir das Gefühl nur einbilden. Fünf Stunden nach der ersten OP wurde ich wieder in den Saal geschoben...

Klar, die Ärzte haben auch keine Garantie. Aber ich bin ehrlich, die Leute haben ihren Beruf studiert. Ich wiederum kann nur von meinem Körper berichten und da versuchen wir auf einen Nenner zu kommen. Der Chefarzt hatte mir die Wahl gelassen. Ausheilen lassen, da schon perforiert oder das entzündete Gewebe wegnehmen. Ich kenne mein Glück, bei der Ausheilung wäre es zu Komplikationen gekommen und später hätte ich doch unters Messer gemusst. Also lieber gleich die OP, auch wenn der Chefarzt doof geguckt hat, als ich sagte, dass ich zur Bedingung mache, dass er nichts in der Achselhöhle vergisst, was da nicht hingehört. Würde er was vergessen, würde ich ihn bei so einem Befund quer durchs Krankenhaus schleifen und im Goldfischteich ertränken...

  Biggi, ich bin zuversichtlich, dass es jetzt alles seinen Gang geht und ich nächste Woche Montag wieder auf der Arbeit sitzen kann. Vielleicht kann ich nicht die Geräte tragen, aber ich denke mal, dass ich da viel Unterstützung von meinen Kollegen bekomme.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Hanni-Biggi
Admin- Moderator
avatar

Ziege
Anzahl der Beiträge : 5412
Alter : 62
Ort : Berlin
Laune : gut
Anmeldedatum : 21.02.08

BeitragThema: Re: 1x ausheulen :(   Di 26 Nov 2013 - 10:10

Hallo tim 1,
ich habe geschrieben, dass ich nicht mehr viel mit Abszessen zu tun habe. Ich! Ich weiß aber von Vielen, dass sie sich die Alternativen nicht leisten können. Nein, ich habe noch nie Alles mit mir machen lassen!
Gruß Biggi

_________________
Wer nichts tut, hat sich schon aufgegeben, und die helfende Hand findet man immer zuerst am eigenen Arm! Der Vulkan zeigt uns aber, dass wir gemeinsam sehr kraftvoll sein können! Also, packen wir es an!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.biggisgedichtewelt.beepworld.de
tim1
Jungspund
Jungspund


Anzahl der Beiträge : 124
Anmeldedatum : 04.11.13

BeitragThema: Re: 1x ausheulen :(   Di 26 Nov 2013 - 18:26

Schön das es dir gut geht.
was mich nun mal interessieren würde was gibt es denn für alternativen.
Auser lasern in Nürnberg habe ich noch nicht gehört, aber ich will nicht dumm sterben.
Klärt mich bitte auf, ich komme nämlich grade von Prof. Dr. Hartschuh und bin völlig geplättet.
Grüsse tim1
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: 1x ausheulen :(   

Nach oben Nach unten
 
1x ausheulen :(
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» 1x ausheulen :(
» Mal ausheulen ...

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum antworten
Akne Inversa Selbsthilfeforum  :: Gästekommentare-
Neues Thema eröffnen   Eine Antwort erstellenGehe zu: