Akne Inversa Selbsthilfeforum

Akne inversa Forum für Betroffene, Angehörige und Freunde. Als Gast (anonym und ohne Anmeldung) schreiben. In unserem Forum ist es so auch möglich Beiträge zu verfassen. Bitte leide nicht in der Stille, denn Du bist nicht allein!!!
 
StartseitePortalKalenderFAQMitgliederSuchenAnmeldenLogin

Neues Thema eröffnen   Eine Antwort erstellen
Austausch | 
 

 Scharmbereich/Hoden - Fistel? Gleichen Eure Erfahrungen?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Verzweifelt
Gast



BeitragThema: Scharmbereich/Hoden - Fistel? Gleichen Eure Erfahrungen?   So 1 Dez 2013 - 11:41

Hallo liebe Forengemeinde,
Eigentlich ist mir erst gestern Abend klar geworden, dass ich Akne Inversa habe. Ich durchsuche das Internet derzeit nach einem Spezialisten in Wien.

ich hatte schon vor 2-3 Jahren hin und wieder einen Abszess im Scharmbereich, habe mir dabei nie viel gedacht. Sie waren halt überraschend groß aber sind von selbst aufgegangen und dann rückstandslos verheilt.

Seit ca einem Jahr treten die Dinger häufiger auf, eigentlich meist im Scharmbereich, sie gehen nach einer Zeit von selbst auf, lassen inzwischen jedoch (meist) Narben zurück. Phasenweise geht einer, und der nächste kommt sofort. Dann gibt es wieder Phasen wo ich länger Ruhe habe. Ich hatte auch schon welche auf der Außenseite des Oberschenkels, hab mir da nie groß Gedanken gemacht, und darauf vertraut, dass sie von selbst verschwinden. Ebenso am Hintern, ich ging immer davon aus, dass das normale (aber halt große) Hitzepickel sind.

Die letzten 3 Monate hatte ich absolut Ruhe und gerade als ich begonnen hatte mich darüber zu freuen, taucht vor 3 tagen ein Abszess am unten Teil des Hodens auf (also eig fast schon am Damm). Dieser ist heute Nacht aufgegangen. An der Stelle hatte ich, glaube ich, noch nie einen, zumindest keinen der sich so entwickelt (gefüllt) hat.

Ich habe jetzt Betaisadona drauf und ein Pflaster drüber.... was sagt ihr dazu?
Dass ich die Abszesse meist im Scharmbereich habe deutet auf Fistelgänge hin oder? Fühlen kann ich aber keine. Muss bei Fisteln der Abszess auf der exakt gleichen Stelle wieder kommen? Bei mir ist es so, dass einer aufgeht und abheilt und dann irgendwann (können Wochen dazwischen liegen, manchmal nur wenige Tage) taucht im nahen Umkreis (1-3 cm Abstand) ein neuer auf.

Vielen Dank für Eure Antworten.

Nach oben Nach unten
Joey005
Fortgeschritten
Fortgeschritten
avatar

Anzahl der Beiträge : 406
Anmeldedatum : 09.07.12

BeitragThema: Re: Scharmbereich/Hoden - Fistel? Gleichen Eure Erfahrungen?   So 1 Dez 2013 - 16:04

Hallo Verzweifelt,

erstmal herzlich Willkommen in unserer Runde!
Zu deiner Wundversorgung: Betaisodona ist ein gutes Mittel. Ich habe damit bisher nur positive Erfahrungen gemacht.
Zu den Fistelgängen: Schwierig zu sagen. Es kann ein Grund für die gleiche Entzündungstelle sein, muss es aber nicht. Das würde ich am Besten mit einem Arzt klären. Ich hoffe, dass du diesbezüglich noch fündig wirst.
Nachtzug hat sich hier ja ordentlich über die OPs ausgelassen, aber meines Erachtens leider sehr verallgemeinert. Man muss dies immer subjektiv sehen. Ich hatte dieses Jahr eine große Sanierung und ja ich hatte lange Probleme mit einer Stelle am Narbenrand. Seitdem dort Ruhe ist, ist eigentlich alles super. Klar habe ich aktuell wieder ein Abzess, aber lange nicht so heftig wie vor der OP. Insgesamt bin ich mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Achja, bei mir gab es keinerlei Komplikationen wie Nervendurchtrennung etc.. Es gibt also auch positive Beispiele. Jeder muss soetwas indivieduell entscheiden.

LG
Joey
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Joey005
Fortgeschritten
Fortgeschritten
avatar

Anzahl der Beiträge : 406
Anmeldedatum : 09.07.12

BeitragThema: Re: Scharmbereich/Hoden - Fistel? Gleichen Eure Erfahrungen?   So 1 Dez 2013 - 17:33

Hallo Nachtzug,

ich halte mich jetzt kurz, denn eigentlich geht es ja um Verzweifelt.
Ich hatte 1,5 Jahre dauerhaft Abzesse und kein Tag ohne Verband oder irgendwelche Einlagen. Ich bin nun nicht resitenter, ich kann die Größen und Auswirkungen schon unterscheiden. Nach drei Tagen Verbinden war der neue Abzess schon wieder auf dem Rückzug. Kein Vergleich zu vorher.
Und meine OP war Anfang Januar.

Ebenfalls noch einen schönen Adventsabend!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Verzweifelt
Gast



BeitragThema: Re: Scharmbereich/Hoden - Fistel? Gleichen Eure Erfahrungen?   So 1 Dez 2013 - 17:42

Danke für Eure Antworten!

Mir fallen jetzt immer mehr verdächtige Dippel der letzten Jahre ein, welche ich nie als etwas besorgniserregendes wahrgenommen hatte.
Vor ca einem Jahr hatte ich mal einen großen Dippel in der Achsel, soweit ich mich erinner ist dieser nie aufgegangen sondern hat sich selbstständig wieder vollständig zurückgebildet. Seit ca einem halben Jahr hab ich einen kleinen Dippel unter der linken Brustwarze. Am Anfang war dieser sichtbar und stark spürbar, jetzt hat er sich zurückgebildet, ist aber immer noch spürbar, ganz klein und hart. Passt sowas auch zu akne inversa?

Mein jetziger Abszess am unteren Teil des Hodens, welcher heute Nacht aufgegangen ist, macht mir aber irgendwie am meisten Sorgen. Dieser zeigt mir auf, dass es sich nicht auf die Scharmgegend begrenzt, sondern eben auch in der Umgebung auftreten kann. Ist es eigentlich gut, wenn er von selbst aufgeht und nach paar Tagen abheilt?

Wie gesagt, hatte ich jetzt schon sehr häufig Abszesse im Scharmbereich, welche auch Narben zurückgelassen haben. Es ist natürlich sehr unangenehm, aber wenn ich wüsste, dass es bei diesem Ausmaß bleibt, dann könnte (bzw müsste) wohl ich damit leben. Aber es ist wohl davon auszugehen, dass es immer schlimmer wird oder? (zunächst waren die Abstände weiter, und es sind keine Narben zurück geblieben, inzwischen bleiben Narben, die Abstände sind kürzer, und auch die Orte variieren stärker)
Salben können ja helfen die Abszesse direkt zu bekämpfen, aber ist es nicht so, dass sich dann trotzdem, möglicherweise unbemerkt, die Krankheit unterhalb der Haut ausbreitet, und man daher möglichst frühzeitig operieren sollte?

Kommen überhaupt alternative Diagnosen zu Akne Inversa in Frage?


Wenn ich mir Eure Erfahrungsberichte im Forum so durchlese, dann scheint eine Behandlung durch Haarentferung mittels Dioden-Laser-Behandlung am vielversprechensten. Allzuviele Erfahrungsberichte findet man aber leider auch wieder nicht. Aber gibt es jemanden hier, welcher von negativen (also von Misserfolg) Erfahrungen mit dieser Methode berichten kann? Es ist eine kostspielige Angelegenheit, aber wenn es wirklich etwas bringt, dann würde ich es einer Operation allemal vorziehen und auch erspartes dafür angreifen.
Gleichzeitig habe ich die Befürchtung, dass die Methode am Hoden problematisch sein könnte, wisst ihr dazu etwas?

Ich hoffe, dass ich in Wien einen Arzt finde, welcher umfangreiche Erfahrungen mit dieser Erkrankung hat.

Ich bedanke mich vielmals für Eure Antworten und hoffe, dass ihr mir meine Fragen beantworten könnt.

aja, ich bin übrigens 25 Jahre alt, Raucher (seit 9 Jahren), schlank, die letzten Wochen hatte ich viel Stress, aber ich kann nicht sagen ob den Abszessen immer Stress vorhergegangen ist.
Nach oben Nach unten
scandan
Anfänger
Anfänger


Hahn
Anzahl der Beiträge : 9
Alter : 48
Ort : Hamm
Laune : denke positiv
Anmeldedatum : 09.11.13

BeitragThema: Re: Scharmbereich/Hoden - Fistel? Gleichen Eure Erfahrungen?   So 1 Dez 2013 - 18:42

Also ich kann jedem nur abraten selbst Hand anzulegen,

Ich habe bisher meine Abzesse selbst aufgeschnitten, salben, Tabletten, alles mögliche ausprobiert, doch im Endeffekt lief alles immer auf eine OP hinaus und diese wurde mit jeder eigen Behandlung schlimmer die Löcher grössser und tiefer, da die Kanäle nicht bei ablassen des Abzess verschwinden sondern sich weiter bilden und somit sich das unvermeidliche nur hinaus gezögert wird.

Beste Erfahrungen habe ich mit handelsüblicher Niveacreme gemacht, dies mach den Abzess weich , doch auch hier nur Verlagerung der OP um einige Monate.

Nach nunmehr 42 OPs die letzte vollsanierung war vor par Tagen 28.11 etwa 20 Wunden, bin ich mir sicher das ich die großen Wunden vermeiden hätte können, wenn ich gleich nach erstem Anzeichen eine OP in Kauf genommen hätte.

Bei mir wuchert die nette AI in den Wunden, auch bei bereits abgeheilte Wunden wo keine Haare mehr wachsen können, entstehen neuen Wunden, daher ist die Haarentfernung für mich kein Indiz dafür AI einzudämmen, es ist genetisch, meiner Meinung nach.

Jede OP lässt einen abstumpfen doch ich bin 44 was ist mit 60 70 was macht dann mein Körper mit solchen OPs und Wunden, das frage ich mich.

Ich sehe aus wir Schweizer käse, habe keinen Arsch mehr, und Achselhöhlen, mein halber innenschenckel ist weg, überall nur narben und Löcher ich kann nur meiner Frau danken das Sie das mit macht, geil ist da beim Baden im Urlaub die Leute schauen einen angewidert an, so auf die Art ist das ansteckend, AI zerstört Lebensfreude, bei vielen den Arbeitsplatz, die Beziehung, ich kann nur jedem sagen es gibt schlimmeres nicht unterkriegen lassen, auch wenn es schwer fällt.

wünsche einen schönen ersten Advent
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sirius
Admin- Moderator
avatar

Hund
Anzahl der Beiträge : 7895
Alter : 59
Ort : Leipzig
Laune : meistens gut
Anmeldedatum : 20.02.08

BeitragThema: Re: Scharmbereich/Hoden - Fistel? Gleichen Eure Erfahrungen?   Mo 2 Dez 2013 - 7:05

Hallo Verzweifelt!

Ein ganz herzliches Willkommen in unserer Mitte.

Liebe Grüße, Iris

_________________
Wer sich über sich selbst lustig machen kann, hat mehr Freude im und am Leben!!!! - I. M. -
Nichts ändert sich, wenn sich nichts ändert ! - I. M. -
Der Alltagstrott ist der Holzwurm des Glückes! - I. M. -
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://akneinversa-infoportal.de.to/
Hanni-Biggi
Admin- Moderator
avatar

Ziege
Anzahl der Beiträge : 5398
Alter : 62
Ort : Berlin
Laune : gut
Anmeldedatum : 21.02.08

BeitragThema: Re: Scharmbereich/Hoden - Fistel? Gleichen Eure Erfahrungen?   Mo 2 Dez 2013 - 7:34

Guten Morgen Verzweifelt,
auch ich möchte dir ein ganz herzliches gfd  schreiben. Zu den OP-Methoden klaffen die Meinungen wohl sehr auseinander. Du müsstest dich von einem kompetenten Arzt ausführlich beraten lassen. Ja ich weiß, einen guten Arzt zu finden ist wie ein Sechser im Lotto. Kostet leider Alles viel Zeit! Bitte verliere nicht den Mut und die Geduld! Wenn du Fragen hast, immer heraus damit.
Viele Grüße Biggi

_________________
Wer nichts tut, hat sich schon aufgegeben, und die helfende Hand findet man immer zuerst am eigenen Arm! Der Vulkan zeigt uns aber, dass wir gemeinsam sehr kraftvoll sein können! Also, packen wir es an!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.biggisgedichtewelt.beepworld.de
Joey005
Fortgeschritten
Fortgeschritten
avatar

Anzahl der Beiträge : 406
Anmeldedatum : 09.07.12

BeitragThema: Re: Scharmbereich/Hoden - Fistel? Gleichen Eure Erfahrungen?   Mo 2 Dez 2013 - 19:10

Hallo Nachtzug,

siehst du, den am Po hatte ich schon wieder vergessen. Und am Narbenrand hatte ich gelegentlich welche, das stimmt. Besonders an einer Stelle, an der sich die Transplantationhaut immer wieder löste. Für mich liegt hier aber auch der Grund bei dem Kompressionsstrumpf, da die Abzesse meistens am Haftrand auftauchten. Ein weiterer Grund waren die Verbände, wie die meisten hier reagiere ich darauf.
Insgesamt habe ich seit zwei Monaten Ruhe. Und diese zwei Monate waren wirklich herrlich. Also ich bin immer noch mit dem Ergebnis zufrieden.
Und zu meiner OP im letzten Jahr: Das war auch wirklich nicht schön. Es wurde genäht, die Naht ist gerissen und es wurden nicht alle Fistelgänge erwischt. Diese OP wurde ambulant durchgeführt. Ich habe für mich entschieden, dies nicht zu wiederholen.

LG
Joey
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Hanni-Biggi
Admin- Moderator
avatar

Ziege
Anzahl der Beiträge : 5398
Alter : 62
Ort : Berlin
Laune : gut
Anmeldedatum : 21.02.08

BeitragThema: Re: Scharmbereich/Hoden - Fistel? Gleichen Eure Erfahrungen?   Di 3 Dez 2013 - 7:35

Hallo Nachtzug,
es "bastelt" hier Keiner an den Beiträgen, aber, ich habe seit 2 Tage massive Schwierigkeiten mit dem Internet. Ihr auch? Vielleicht liegt es daran?
Viele Grüße Biggi

_________________
Wer nichts tut, hat sich schon aufgegeben, und die helfende Hand findet man immer zuerst am eigenen Arm! Der Vulkan zeigt uns aber, dass wir gemeinsam sehr kraftvoll sein können! Also, packen wir es an!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.biggisgedichtewelt.beepworld.de
Joey005
Fortgeschritten
Fortgeschritten
avatar

Anzahl der Beiträge : 406
Anmeldedatum : 09.07.12

BeitragThema: Re: Scharmbereich/Hoden - Fistel? Gleichen Eure Erfahrungen?   Di 3 Dez 2013 - 19:25

Ich muss noch was gestehen:
Hatte während der Herbstferienzeit auch noch ein Abzess. Das war mein Milchexperiment, ging leider schief. Nun verzichte ich wieder brav drauf.
Und man darf ja auch nie vergessen, es handelt sich um eine chronische Erkrankung. Alle die, die nach einer OP Ruhe haben, sind echte Glückspilze. Mein großes Ziel ist es, dass es nie wieder so schlimm wird, wie 2011 und 2012. Und bisher sieht es gut aus.
Letzendlich muss das jeder für sich selber entscheiden, dafür sind die einzelnen Erfahrungsberichte eine Hilfestellung.

LG und einen schönen Abend!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Joey005
Fortgeschritten
Fortgeschritten
avatar

Anzahl der Beiträge : 406
Anmeldedatum : 09.07.12

BeitragThema: Re: Scharmbereich/Hoden - Fistel? Gleichen Eure Erfahrungen?   Sa 7 Dez 2013 - 10:47

Hallo verzweilfelt,

und wie sieht es aktuell aus? Hat sich der Abzess zurückgebildet?

LG
Joey
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Hoffnung
Anfänger
Anfänger


Anzahl der Beiträge : 20
Anmeldedatum : 03.01.14

BeitragThema: Re: Scharmbereich/Hoden - Fistel? Gleichen Eure Erfahrungen?   Mo 27 Jan 2014 - 13:45

Hallo Nachtzug und Joey,
wenn ich mir die Unterhaltung hier so durchlese, kommen mir schlimme Gedanken und Ängste.
Nachtzug, du schreibst dass du niemand kennst der nach einer Operation 2 oder 3 Jahre Ruhe hatte.
Ich bin eine der Glücklichen. Hatte 2010 in der linken und rechten Achsel je einen Golfball-großen Abszess, beide wurden unter Vollnarkose entfernt und ich hatte bis 2013 Ruhe.
Was sagst du dazu?
LG,
Hoffnung
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
rainbowcloud
Gast



BeitragThema: Akne/Verunkelose   Fr 16 Jan 2015 - 8:37

Bin selbst nicht betroffen, aber beide meiner Kinder, Weiblich/ Männlich. Ich sellbst bin Friseurmeiserin/Kosmetikerin seit 45 Jahren. Alternativ befasse ich mich mit Alchemie und Heilpraktik.
Zur Zeit sind beide Kinder 29 und 27 stark betroffen, was da heisst: Tochter:Nach OP Pobacke unten innenseite, sind nun unter der Achsel und unter dem BH Daumendicke Dunkel blaugraue Beulen aufgetaucht. Nach meinem dafürhalten Verrunkelose. Seit 6 Wochen gehen wir von Arzt zu Arzt, Zahnarzt,Internist,Frauenarzt, Hormonspezialist....
Mein Sohn hatte letzte Woche endlos Schmerzen am Steißbein Poritze, alles rot und entzündet!!!! Bin mit Ihm hier in München in die LMU Biederstein gefahren. Großer bogen um diese Klinik und Ihre Ärzte!!!! Früher gabs nur Cortison und heut gibt es hochdosiertes Antibiotica. SUPER!!! Kein wunder dass es MSRA gibt. Wir haben hier einen ganz tollen Chirurgen der Ihm sagte dass das Akne ist und er eine OP braucht und dann 4 Wochen ausfällt. Beide meiner Kinder sind Raucher. Auch bin ich überzeugt dass der Darm sarniert gehört.
Dies sind aber eigene entscheidungen, was mir noch eingefallen ist, ich werde mal Alergenfreie Waschmittel benutzen. Von Betaisadonna bis zu KollodialemSilber und Silber Salben hab ich auch selbst schon so einiges angerührt und ausprobiert. Genetisch???? Meine Mutter hatte mal ein Paar Verrunkel und hat eine Spritze bekommen und dann wars weg. Das ist aber 50 Jahre her und was des war weiß keiner mehr.
Natürlich kann Behaarung eine rolle spielen, und das damit verbundene Rasieren, das sehe ich auch ganz klar.
Eins ist sicher wenn sie beide im Urlaub im Süden an der Sonne sind ist binnen 2Tagen alles abgeklungen.
LG
rainbowcloud
Nach oben Nach unten
Teddybär
Schreiberling
Schreiberling


Hahn
Anzahl der Beiträge : 203
Alter : 60
Ort : Niedersachsen
Laune : hoffnungsvoll
Anmeldedatum : 18.04.13

BeitragThema: Re: Scharmbereich/Hoden - Fistel? Gleichen Eure Erfahrungen?   Fr 16 Jan 2015 - 8:57

Hallo Regenbogenwolke,

wenn Du schreibst, dass unter südlicher Sonne die Beschwerden sehr schnell abklingen, läßt mich das an einen Vitamin D - Mangel denken. Ist unter den derzeitigen Wetterbedingungen nicht selten. Vitamin D - Präperate gibt es in jedem Drogeriemarkt. Ein Versuch kann nicht schaden.

Viel Glück
Michi
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chris03
Gast



BeitragThema: Re: Scharmbereich/Hoden - Fistel? Gleichen Eure Erfahrungen?   Mi 4 März 2015 - 20:16

Hey Regenbogenwolke,

Der Abszeß deines Sohnes ist mit sehr großer Wahrscheinlichkeit ein Sinus Pilonidalis.
Den haben viele Junge Männer(seltener auch Frauen, kommt aber vor) und auch dieser ist eigl. nur mit einer Op zu beseitigen.
Auch hier handelt es sich um eingewachsene Haare.
Bei der Op wird in den meisten Fällen bis auf den Knochen(Steißbein) großzügig ausgeschnitten.
Meist handelt es sich um Hühnereigroße Dinger.
Je nachdem, ob man das Ding verkapselt herausbekommt oder nicht, kann man die Wunde mit Einlage einer Lasche verschließen,
oder muss es halt von unten heraus sekundär verheilen lassen.
In manchen Fällen geht auch ein Wundverschluss ohne Lasche.
Wie auch immer, sehr schmerzhaft, langer Heilungsprozess und am Ende sieht´s meist auch scheisse aus. :-/
Ich drück Euch die Daumen!
Nach oben Nach unten
rickye
Gast



BeitragThema: Re: Scharmbereich/Hoden - Fistel? Gleichen Eure Erfahrungen?   Fr 20 Mai 2016 - 11:53

Scharmbereich meint wohl eher Schambereich
Nach oben Nach unten
Sirius
Admin- Moderator
avatar

Hund
Anzahl der Beiträge : 7895
Alter : 59
Ort : Leipzig
Laune : meistens gut
Anmeldedatum : 20.02.08

BeitragThema: Re: Scharmbereich/Hoden - Fistel? Gleichen Eure Erfahrungen?   So 22 Mai 2016 - 9:38

Hallo rickye!

Schade das Du nur Kritik an dem Beitrag von "Verzweifelt" übst, und das nur wegen des Schreibfehlers und keinerlei produktive Worte findest. Ich denke mal, auch Du bist nicht fehlerfrei in der Orthographie, wie wir alle auch nicht.
Ohne Dich persönlich, rickye, angreifen oder Böses zu wollen, sage ich zu "Verzweifelt mal dieses:

Höre nicht auf das, was die Kritiker sagen. Für einen Kritiker ist noch niemals ein Denkmal errichtet worden."
- Jan Sibelius -

Herzliche Grüße, Iris

_________________
Wer sich über sich selbst lustig machen kann, hat mehr Freude im und am Leben!!!! - I. M. -
Nichts ändert sich, wenn sich nichts ändert ! - I. M. -
Der Alltagstrott ist der Holzwurm des Glückes! - I. M. -
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://akneinversa-infoportal.de.to/
 
Scharmbereich/Hoden - Fistel? Gleichen Eure Erfahrungen?
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Scharmbereich/Hoden - Fistel? Gleichen Eure Erfahrungen?
» Angst-brauche Eure Erfahrungen
» blutende Fistel durch Homöopathie ausgetrocknet und verschwunden
» Erfahrungen mit einem Demenzkranken.
» 5.Mosche 14,1.....eure Haut ritzen = das heutige Tattoo!!

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum antworten
Akne Inversa Selbsthilfeforum  :: Gästekommentare-
Neues Thema eröffnen   Eine Antwort erstellenGehe zu: