Akne Inversa Selbsthilfeforum

Akne inversa Forum für Betroffene, Angehörige und Freunde. Als Gast (anonym und ohne Anmeldung) schreiben. In unserem Forum ist es so auch möglich Beiträge zu verfassen. Bitte leide nicht in der Stille, denn Du bist nicht allein!!!
 
StartseitePortalKalenderFAQMitgliederSuchenAnmeldenLogin

Neues Thema eröffnen   Eine Antwort erstellen
Teilen | 
 

 Nach vielen, vielen OPs endlich einen Weg über die Ernährung gefunden

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
pittiplatschi68
Gast



BeitragThema: Nach vielen, vielen OPs endlich einen Weg über die Ernährung gefunden   So 16 Nov 2014 - 17:18

Hallo ihr Lieben!

30 Jahre lebe ich nun schon mit AI und habe zahlreiche, z.T. sehr große OPs hinter mich gebracht, die oft bis zu vier Monaten Arbeitsausfall führten. Die letzte, sehr große OP war Anfang letzten Jahres. Nur ein Jahr später, nämlich zu Ostern diesen Jahres bekam ich solch einen schweren Schub, dass ich an und für sich wieder hätte im Krankenhaus vorstellig werden müssen. Ich war ziemlich verzweifelt und depressiv. Da stieß ich in einem kleinen Forumsbeitrag auf einen Hinweis, dass man es mit Rohkost probieren könne.

Von null auf jetzt aß ich fortan ausschließlich Rohkost. Innerhalb einer Woche waren meine fünf ziemlich großen Entzündungsherde beschwerdefrei. Nachdem ich aber nun mal sehr gerne esse, habe ich mich nach acht Wochen Rohkost bis heute langsam an andere Nahrungsmittel rangetastet und zur Rohkost mir wichtige Nahrungsmittelgruppen nach und nach hinzugenommen. Bis ich zu den Milchprodukten kam. Meinem geliebten Käse und Joghurt. Am ersten Tag meiner Nahrungsmittelerweiterung hab mir eine ordentliche Ladung verschiedenster leckerer Käsesorten besorgt und habe dann jeden Tag ausgiebig geschlemmt. Nur wenige Tage später merkte ich schon, dass es wieder losging. Also ließ ich alles, was mit bzw. aus Milch hergestellt wurde wieder weg und siehe da, auch meine Beschwerden verschwanden. Bis heute halte ich mich auch etwas im Fleischkonsum zurück und vermeide alles aus raffinierten Zucker (hab ich noch nicht ausprobiert). Und es geht mir damit hervorragend. Ich weiß nicht, ob es allgemein gültig sein könnte, aber ich habe durch den Verzicht auf Lebensmittel, die aus bzw. mit Milch hergestellt werden, Heilung erfahren.

Ich wünsche euch von Herzen, dass auch ihr vielleicht durch diesen, doch recht einfachen, Verzicht eure AI in den Griff bekommen könnt und ich euren Weg etwas verkürzen kann.

Liebe Grüße!!!
daumen
Nach oben Nach unten
Hanni-Biggi
Admin- Moderator
avatar

Ziege
Anzahl der Beiträge : 5412
Alter : 62
Ort : Berlin
Laune : gut
Anmeldedatum : 21.02.08

BeitragThema: Re: Nach vielen, vielen OPs endlich einen Weg über die Ernährung gefunden   Mo 17 Nov 2014 - 5:52

Guten Morgen pittiplatschi68,
erst einmal sein ganz herzlich  vcb  in diesem Forum.
Vielen lieben Dank für deine Ratschläge, die aus deinen Erfahrungen resultieren. Klasse, dass du für dich die Lösung gefunden zu haben scheinst. Ich wünsche dir vom Herzen, dass du weiter so viel Erfolg damit hast, und hoffe, dass es hier den Einen oder Anderen gibt, der von deinen Erfahrungen profitieren kann. Es ist ja leider so, dass nicht Alles bei Jedem anschlägt, deshalb müssen die Ailer ja so oft probieren.
Aber deinen Tipp mit dem Weglassen von Milchprodukten gibt es hier auch schon mit gutem Erfolg. Ich bin auf weitere Reaktionen gespannt. Ich habe noch einen link von früheren Beiträgen dazu gefunden:

http://akneinversa.forumieren.de/t1664-akne-inversa-es-besteht-die-moglichkeit-dass-die-hormone-in-milch-und-andere-milchprodukte-akne-inversa-verschlechtern-kann?highlight=Milchprodukte

Ich drücke dir weiter ganz fest die Daumen und wünsche dir alles Liebe Biggi

_________________
Wer nichts tut, hat sich schon aufgegeben, und die helfende Hand findet man immer zuerst am eigenen Arm! Der Vulkan zeigt uns aber, dass wir gemeinsam sehr kraftvoll sein können! Also, packen wir es an!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.biggisgedichtewelt.beepworld.de
Sirius
Admin- Moderator
avatar

Hund
Anzahl der Beiträge : 7908
Alter : 59
Ort : Leipzig
Laune : meistens gut
Anmeldedatum : 20.02.08

BeitragThema: Re: Nach vielen, vielen OPs endlich einen Weg über die Ernährung gefunden   Mo 17 Nov 2014 - 6:53

Hallo pittiplatschi68!

Ein freundliches und herzliches im Forum auch von mir. Schön das Du den Weg hierher auch gefunden hast und Deine Erfahrungen mitteilst.
Das mit dem Verzicht auf Milch die Ai ruhiger werden kann, kann ich für mich auch bestätigen. Seit ich das mitbekommen habe und auf Milch verzichte, gibt es bei mit keine neuen Abszesse mehr. Joghurt und Käse kann ich, im Gegensatz zu Dir, ohne Bedenken essen.
Ich wünsche Dir von ganzem Herzen, das es Dir mit dem/n Verzicht/en gelingt die Ai bei Dir zu stoppen. daumen daumen daumen

Liebe Grüße, Iris

_________________
Wer sich über sich selbst lustig machen kann, hat mehr Freude im und am Leben!!!! - I. M. -
Nichts ändert sich, wenn sich nichts ändert ! - I. M. -
Der Alltagstrott ist der Holzwurm des Glückes! - I. M. -
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://akneinversa-infoportal.de.to/
pittiplatschi68
Gast



BeitragThema: Re: Nach vielen, vielen OPs endlich einen Weg über die Ernährung gefunden   Mo 17 Nov 2014 - 7:53

Guten Morgen ihr Lieben!

Danke für die nette Begrüßung und den interessanten Link.

Alles Liebe und Gute euch!

Nach oben Nach unten
Vreni
Schreiberling
Schreiberling
avatar

Anzahl der Beiträge : 215
Ort : Mönchengladbach
Laune : so lala
Anmeldedatum : 04.08.13

BeitragThema: Re: Nach vielen, vielen OPs endlich einen Weg über die Ernährung gefunden   Mo 17 Nov 2014 - 8:42

Guten Morgen :-)

Herzlich Willkommen pittiplatschi :-)

Da ich selber der Meinung bin, dass Milchprodukte sich bei mir zuletzt negativ ausgewirkt haben, bekräftigt mich der Beitrag natürlich noch :-)
Ich habe den Prof in meiner Hautklinik darauf angesprochen. Er sagte zwar, dass sich das erst ab einer größeren Menge Milch zeigen würde (ca. 1 l täglich) - ich bin aber trotzdem der Meinung, dass das Einfluss nimmt. Auf Milch und Joghurt (bis auf meine Kaffeemilch) werde ich jetzt erstmal ganz verzichten...Käse esse ich weiterhin :-) mal gucken, was das gibt.

Ich hätte da eine Frage...was ist mit "verarbeiteter Milch" ? also...Milch in Kuchen, Gebackenem, Gekochten usw? Habt ihr da auch Erfahrungen gemacht?

Einen guten Start in die Woche,
Verena
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
pittiplatschi68
Gast



BeitragThema: Re: Nach vielen, vielen OPs endlich einen Weg über die Ernährung gefunden   Mo 17 Nov 2014 - 10:38

Hallo liebe Vreni,

danke für deinen lieben Willkommensgruß.

Ich liebe ja den Geschmack von Milch im Kaffee, bin aber trotzdem dazu übergegangen, auf Sojamilch umzustellen. Und ich verzichte auch auf alles was mit Milch verarbeitet wurde; stattdessen verwende ich Kokos- oder Nussmilch beim backen oder kochen.

Liebe Grüße!

Nach oben Nach unten
Vreni
Schreiberling
Schreiberling
avatar

Anzahl der Beiträge : 215
Ort : Mönchengladbach
Laune : so lala
Anmeldedatum : 04.08.13

BeitragThema: Re: Nach vielen, vielen OPs endlich einen Weg über die Ernährung gefunden   Di 18 Nov 2014 - 9:26

oooh okay das ist sehr konsequent.
Ich bewunder das!!!!

ich habe letztes Jahr in der Fastenzeit komplett auf Käse verzichtet (und ich liiiiiiiiiiiiiiebe Käse)
Habe dadurch aber keine Verbesserung gemerkt....
Ich möchte einfach mal ausschließen, dass der Käse Einfluss nimmt :-D

So gar keine Milchprodukte ist schon hart....auch wenn man eingeladen oder unterwegs ist...

Aber klar...wenn dadurch die AI ganz besiegt wird, überlegt man nicht lange....

Laktosefreie Milch hast du aber nicht probiert oder? Also ob es vlt. damit zusammenhängt?

Ich werd mir jetzt mal Sojamilch kaufen und langsam anfangen :-)
Joghurt und Quark lass ich ja auch weg....

mal schauen :-)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Der Gast
Gast



BeitragThema: Alles schon versucht!   Di 18 Nov 2014 - 15:32

Hallo zusammen!

Also ich bin von Akne Inversa seit 1988 betroffen und ich habe wirklich alles ausprobiert um ohne OP leben zu können auch das Essen habe ich so umgestellt.
Leider muß ich aber weiter fast jedes halbe Jahr auf den OP Tisch.

Ich bin ganz Ehrlich der Meinung dass es nichts gibt und auch nichts geben wird, was diese Krankheit stoppen kann, im aller höchsten Fall lindern.
Nach oben Nach unten
Hanni-Biggi
Admin- Moderator
avatar

Ziege
Anzahl der Beiträge : 5412
Alter : 62
Ort : Berlin
Laune : gut
Anmeldedatum : 21.02.08

BeitragThema: Re: Nach vielen, vielen OPs endlich einen Weg über die Ernährung gefunden   Mi 19 Nov 2014 - 7:17

Hallo lieber Gast,
nun, eine Linderung ist doch schon etwas richtig Gutes! Jedenfalls, wenn du dich hier ein wenig einliest, wirst du das feststellen. Es gibt eine Menge Tipps und Tricks. Vielleicht ist da auch etwas für dich dabei!
Ich wünsche dir alles Gute Biggi

_________________
Wer nichts tut, hat sich schon aufgegeben, und die helfende Hand findet man immer zuerst am eigenen Arm! Der Vulkan zeigt uns aber, dass wir gemeinsam sehr kraftvoll sein können! Also, packen wir es an!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.biggisgedichtewelt.beepworld.de
pittiplatschi68
Gast



BeitragThema: Re: Nach vielen, vielen OPs endlich einen Weg über die Ernährung gefunden   Mi 19 Nov 2014 - 14:36

Hallo Vreni!

Also laktosefreie Milch habe ich jetzt auch noch nicht ausprobiert, mach ich vielleicht irgendwann mal.

Tja und mit der Umsetzung ist es in der Tat nicht ganz so einfach; vor allem am Anfang. Ich wünsche dir viel Durchsetzungsvermögen für deinen inneren Schweinehund, der sich wahrscheinlich ständig vorzudrängeln versucht und verbleibe

mit lieben Grüßen

Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Nach vielen, vielen OPs endlich einen Weg über die Ernährung gefunden   

Nach oben Nach unten
 
Nach vielen, vielen OPs endlich einen Weg über die Ernährung gefunden
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Meine Mutter nach Sturz im Krankenhaus!
» Bleibt Papa im Heim oder holen wir ihn nach Hause?
» Nach der Himmelfahrt
» mein Mann hatte einen Schutzengel
» Namen für einen Giur

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum antworten
Akne Inversa Selbsthilfeforum  :: Gästekommentare-
Neues Thema eröffnen   Eine Antwort erstellenGehe zu: