Akne Inversa Selbsthilfeforum

Akne inversa Forum für Betroffene, Angehörige und Freunde. Als Gast (anonym und ohne Anmeldung) schreiben. In unserem Forum ist es so auch möglich Beiträge zu verfassen. Bitte leide nicht in der Stille, denn Du bist nicht allein!!!
 
StartseitePortalKalenderFAQMitgliederSuchenAnmeldenLogin

Neues Thema eröffnen   Eine Antwort erstellen
Austausch | 
 

 Job weg und grade sehr am verzweifeln.

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Jumbo
Gast



BeitragThema: Job weg und grade sehr am verzweifeln.   Mo 5 Sep 2016 - 1:39

Hallo liebe Leidgenossen,
zunächst ein Großes Lob, das man hier auch schreiben darf ohne sich zu Registrieren. Bravo dank

Ich bin nämlich kein Typ, der sich regelmäßig in Foren rumtreibt, daher Regestriere ich mich nur ungern,
obwohl ich dieses Forum hier jetzt schon des öffteren besucht habe.
(Nun möchte ich mir einfach mal den Frust von der Seele schreiben bzw. meine Geschichte Erzählen,
hoffe das ist okay für Euch und ich verstoße hier jetzt nicht gegen irgend welche Regeln, ansonsten bitte einfach Löschen).

Zunächst zu meiner Person, ich bin Männlich, 38 Jahre alt und habe Anfang des Jahres meine Umschulung zum Industriekaufmann erfolgreich abgeschlossen.
(Zur Umschulung gehörte ein Praktikum in einem Industriebetrieb).

Die Diagnose Akne Inversa wurde bei mir noch nicht gestellt, zumal ich erst vor kurzem hier durch Euch überhaupt von
dieser Krankheit erfahren habe. Außerdem war die Krankheit bei mir bis jetzt recht harmlos,
wenn ich lese wie sehr andere leiden, da bin ich ja ein Waisenknabe gegen. lollol
(Werde in naher Zukunft aber mal einen Dermatologen aufsuchen um die Diagnose stellen zu lassen).

Nun zu meiner Geschichte:

Ich habe im Januar meine Umschulung zum Industriekaufmann erfolgreich abgeschlossen.
Die Jobsuche war alles andere als einfach, wer will schon einen 38 jährigen mit dem Wissensstand eines Azubis?
Wie durch ein Wunder meldete sich die Firma, in der ich im Rahmen meiner Umschulung ein Praktikum absolviert habe,
obwohl man mir damals im Praktikum keine Hoffnung auf einen Job gegeben hat.

Wow, dachte ich. Zum erstenmal in meinem Leben meldet sich eine Firma bei mir, ohne das ich mich beworben habe.
(Da muss ich ja wohl einen guten Eindruck hinterlassen haben).

Im Mai war es soweit die Firma gab mir eine Chance, da es eine völlig andere Position war als im Praktikum,
haben wir uns zunächst auf einen Vertrag über 6 Monate geeinigt.
So kann ich gucken, ob mir die Position zusagt und die Firma kann gucken ob ich es in der Abteilung auch drauf habe.

Was soll ich sagen, die Position gefällt mir und die Kollegen sind auch sehr zufrieden mit mir. lesen
Wäre doch gelacht, wenn der Vertrag nicht verlängert werden würde. nmko

Anfang Juli nach zwei Monaten, aufeinmal Schmerzen. 17
(Genau in dem Knick zwischen Oberschenkel und Pobacke Rechts, ziemlich weit Innen Richtung Leiste).
Normalerweise quält mich sowas 2-3 Tage und dann ist der Abzess so Reif das meine Frau den mit leichtigkeit ausdrückt.
Diesmal nicht, der Abzess brachte mich in den Wahnsinn, also ab ins Krankenhaus.
Musste mich natürlich einer OP unterziehen.

Resultat waren 8 Wochen Krankenschein und tierisch schlechtes gewissen der Firma gegenüber,
immerhin befinde ich mich grade in der dreimonatigen Probezeit. wutin
Da sah ich die Verlängerung meines Vertrages dahin schwinden.  27
Doch die Kollegen und Vorgesetzten sagten, kein Problem. Krank ist Krank, da kann keiner für.

Fünf Tage bevor der Krankenschein endete, nächster Abzess.
(Oberschenkel Innenseite Links).

Die Ärzte wollten sofort wieder Operieren, doch mit Blick auf meinen Arbeitsvertrag hab ich die OP erstmal
abgelehnt und wie immer erstmal mein Glück mit Zugsalbe versucht.
Natürlich war ich so Ehrlich bzw. Blöde und habe die Firma darüber in Kenntnis gesetzt, das ich mich eventuell nochmal
einer Operation unterziehen muss.

2 Std. Später klingelte dann das Telefon und man teilte mir mit das mein Vertrag wohl nicht verlängert werden würde,
man habe ja jetzt die letzten 8 Wochen gesehen das man auch ohne mich auskommt.

Ich war doch sehr frustriert und Demotiviert, schließlich bin ich grade meinen Traumjob, bei meiner Traumfirma losgeworden.
Aber es hat dazu beigetragen das ich mir jetzt kein Kopf mehr über die Firma mache,
sondern mich voll und ganz auf meine Gesundheit Konzentrieren kann.
(Wahrscheinlich bin ich jetzt bis zum Ende meines Vertrages Krankgeschrieben).

Also wieder ab ins Krankenhaus, zweite OP binnen 8 Wochen.

Nun bin ich gestern aus dem Krankenhaus Rausgekommen und heute, wieder Schmerzen, wieder ein Abzess.
(Genau im Knick zwischen Oberschenkel und Pobacke Links, ziemlich weit Innen Richtung Leiste).

Ich könnte grade Heulen ohne Ende. Ich kann mich doch nicht schon wieder Operieren lassen,
zumal ich ja Links grade doppelt Schmerzen habe, einmal das riesige Loch der OP und nun der neue Abzess grade mal
10-15 cm daneben.

Nimmt dieser Mist denn kein Ende? 20

Bin Grad echt verzweifelt und am Ende. auf
Danke fürs Lesen meiner Geschichte und nochmals bitte ich zu Entschuldigen,
falls ich gegen irgendwelche Regeln Verstoßen haben sollte.
Nach oben Nach unten
Hanni-Biggi
Admin- Moderator
avatar

Ziege
Anzahl der Beiträge : 5348
Alter : 62
Ort : Berlin
Laune : gut
Anmeldedatum : 21.02.08

BeitragThema: Re: Job weg und grade sehr am verzweifeln.   Mo 5 Sep 2016 - 5:56

Guten Morgen Jumbo,
sei erst einmal ganz herzlich in diesem Forum. Nein, du hast nicht gegen eine Regel verstoßen. Hier kann sich Jeder seinen Kummer von der Seele schreiben. Oh man, das, was du gerade erleben musstest ist eine verdammt harte Nuss. Ich glaube dir gern, dass du danach verzagt und mutlos bist, aber bitte, lass dich trotz allem nicht unterkriegen von der Akne inversa. Im Moment weißt du ja noch nicht, ob es die Erkrankung ist.
Glaub mir, auch mit der Erkrakung kann man recht gut durchs Leben gehen. Man muss versuchen, sich mit ihr zu arrangieren. Nein, einfach ist es nich, aber machbar. Ein paar Regeln sollte man dabei aber versuchen einzuhalten. Erst einmal fettarm essen. Viel Gemüse und Obst, wenig Fleisch (noch viel weniger Schweinefleisch). Und ganz viel trinken. Nein, keine süßen Säfte, sondern möglichst Selters, Tee oder auch mal einen Kaffee.
Außerdem soltest du versuchen, so du es musst, ein wenig auf dein Gewicht zu achten, denn, Akne inversa bevorzugt die großen Beugen und nährt sich auch gern durchs vermehrte Schwitzen. Letztendlich ist auch das Rauchen nicht so richtig förderlich, obwohl es "nur" ein Triggerfaktor ist, kein Auslöser. Das liest sich für sich sicherlich krass, aber wir haben hier im Forum schon etliche Beispiele, denen die Lebensweise ein wenig geholfen hat.
Auch die Kleidung solltest du vielleicht ein wenig ändern. Baumwolle und Midrofaser, und das Ganz nicht so eng. Du wirst merken, dass es schnell "wohl tut"!
Jetzt solltet du erst einmal versuchen, deine Erkrnkung in den Griff zu bekommen, denn Gesundheit hast du nur eine. Und dann mit neuer Kraft auf Jobsuche gehen. Ich weiß, dass es schwer ist, aber auch !
Wenn du Sorgen hast oder Fragen, hier kannst du sie jederzeit los werden.
Ich wünsche dir ganz schnelle Besserung und alles, alles Gute Biggi

_________________
Wer nichts tut, hat sich schon aufgegeben, und die helfende Hand findet man immer zuerst am eigenen Arm! Der Vulkan zeigt uns aber, dass wir gemeinsam sehr kraftvoll sein können! Also, packen wir es an!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.biggisgedichtewelt.beepworld.de
Sirius
Admin- Moderator
avatar

Hund
Anzahl der Beiträge : 7865
Alter : 59
Ort : Leipzig
Laune : meistens gut
Anmeldedatum : 20.02.08

BeitragThema: Re: Job weg und grade sehr am verzweifeln.   Mo 5 Sep 2016 - 7:59

Hallo Jumbo!

Ein herzliches Willkommen in der Runde auch von mir.
Es tut mir sehr leid, das Du gerade so zu kämpfen hast und am Boden bist. strei
Ja, geh bitte doch nochmal zu einem Hautarzt/ Hautklinik und frag am Besten direkt nach, ob es sich bei Dir auch um Akne inversa handelt. Manchmal eiern sie so um die Diagnose herum, oder, wenn`s ganz schlimm kommt, kennen sie die Erkrankung schlichtweg nicht.
Sollte es sich, was ich für Dich wirklich nicht hoffen will, doch bestätigen, hat Dir Biggi ja schon einige Ratschläge gegeben.
Wie wir andern hier versuchen die Abszesse in den Griff zu bekommen, könntest Du vielleicht mal in "Vorschläge und Kniffe zur AI Bekämpfung", "Homöopathie" und "Ernährung" nachlesen. Ich hoffe, da findest Du etwas heraus, von dem Du Dir vorstellen könntest, es zu probieren.
Ich selbst bin ein Verfechter von Voltaren & Co, das half mir immer gut, als ich noch in der akuten Ai -Phase war.
Schmeiß die Flinte bitte nicht ins Korn, auch wenn Du jetzt gerade, auch jobmäßig, solche Tiefschläge einstecken musst.
Du sagst es, Deine Gesundheit ist erst mal das Wichtigste, alles Andere wird sich wieder finden lassen.
Wenn es Dir wenigstens eine kleine Hilfe ist, kannst Du Dir jederzeit hier Deinen Frust von der Seele schreiben.

Liebe Grüße und gute Besserung, Iris

_________________
Wer sich über sich selbst lustig machen kann, hat mehr Freude im und am Leben!!!! - I. M. -
Nichts ändert sich, wenn sich nichts ändert ! - I. M. -
Der Alltagstrott ist der Holzwurm des Glückes! - I. M. -
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://akneinversa-infoportal.de.to/
Jumbo
Gast



BeitragThema: Re: Job weg und grade sehr am verzweifeln.   Mo 5 Sep 2016 - 9:02

Danke für Eure aufmunternden Worte.16

Akne Inversa ist bei mir zwar noch nicht Diagnostiziert worden, aber die Symptome sprechen eindeutig dafür.
Als ich vor gut einer Woche eine Internetseite mit den Symptomen fand, fiel ich aus allen Wolken.
(Das kenne ich doch alles irgendwoher).

Mal schauen, ob ich diese Woche zum Hautarzt komme, um gewissheit zu bekommen.
Hab ja jetzt Zeit, dank des Krankenscheins.

Ja es ist tatsächlich so, das ich Übergewichtig und Raucher bin.
(Damit aufzuhören ist leichter gesagt als getan).

Aber es gibt auch Dinge die bereits seit Jahren beherzige.

Trinken ist definitiv nicht mein Problem, ich trinke mindestens 3 Liter Wasser täglich, ehr 4,5 Liter + 2 Tassen Kaffee.

Weite Kleidung ist das A und O in meinem Kleiderschrank, sind die Klamotten etwas enger, fühle ich mich nicht wohl.
Ebenso achte ich bereits seit einigen Jahren darauf nur Baumwolle zu tragen, da Schwitzt man nicht so Stark bzw. wird der Schweiß besser abgeleitet.

Nahrungsumstellung, ist allerdings so eine Sache.
Ich hab es schon ein paar mal versucht, aber ich falle immer wieder in mein altes Muster zurück.
Ich Esse zwar nicht übermäßig Fettig, aber doch falsches vorallem zu falschen Urzeiten.
Der Obst und Gemüse Anteil in meinem Speiseplan ist recht überschaubar.
Meine Frau sagt immer, das ich eine Fleischfressende Pflanze bin. zjk  essen

Nochmal danke für Eure netten Worte und Tipps,
mein Gefühl sagt mir das ich die nächsten Tage viel hier im Forum lesen werde.

Aber jetzt muss ich erstmal wieder unter die Dusche meine Wunden ausspülen.
(Ist doch zu verrückt werden)
Nach oben Nach unten
Hanni-Biggi
Admin- Moderator
avatar

Ziege
Anzahl der Beiträge : 5348
Alter : 62
Ort : Berlin
Laune : gut
Anmeldedatum : 21.02.08

BeitragThema: Re: Job weg und grade sehr am verzweifeln.   Di 6 Sep 2016 - 6:39

Hallo Jumbo,
schön, wenn wir dir ein wenig helfen konnten. Freut mich, dass du Interesse an den Beiträgen hast. Es gibt sicherlich eine Menge für dich zu lesen, was dir noch helfen könnte.
Nun, wenn du gern Fleisch isst, versuche es doch mal mit Geflügel. Da kann man auch tolle Sachen mit kochen.
Gehe nicht zu hart mit dir ins Gericht, denn auch das erzeugt Stress, und Stress ist die liebste Nahrung für Akne inversa.
Schau dich um und fühl dich wohl, und wenn du irgendwann magst, kannst du dir ja überlegen, dich hier anzumelden. Ist aber kein Muss.
Einen lieben Gruß Biggi

_________________
Wer nichts tut, hat sich schon aufgegeben, und die helfende Hand findet man immer zuerst am eigenen Arm! Der Vulkan zeigt uns aber, dass wir gemeinsam sehr kraftvoll sein können! Also, packen wir es an!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.biggisgedichtewelt.beepworld.de
mokalaos
Fortgeschritten
Fortgeschritten
avatar

Ziege
Anzahl der Beiträge : 1405
Alter : 62
Laune : ganz gut
Anmeldedatum : 26.02.15

BeitragThema: Re: Job weg und grade sehr am verzweifeln.   Di 6 Sep 2016 - 21:30

Hallo Jumbo,

auch von mir ein Hallo hier bei uns.

Ich bin eigentlich auch eine sogenannte "Fleischfressende Pflanze" und möchte Biggi zustimmen, da man mit Geflügel (ohne Haut) und auch Fisch, gut über die Runden kommt. Es muss nicht immer Kotelett und Co sein.

LG mokalaos
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jumbo
Gast



BeitragThema: Re: Job weg und grade sehr am verzweifeln.   Mi 7 Sep 2016 - 18:59

Echt klasse wie Ihr mich aufmuntert. löä

Mir geht es dank Euren aufmunternden Worten gleich viel besser. strei
Fühle mich wohl und gut aufgehoben hier, ich überlege tatsächlich mich hier zu Registrieren.

Ich erzähle meine Geschichte mal weiter.
Ich war also am Freitag im OP und der Abzess an der Oberschenkel Innenseite wurde entfernt.
Samstag wieder ab nach hause.

Sonntag abend fingen erneut Schmerzen am Übergang zwischen Po Backe und Oberschenkel links an.
Wieder ein Abzess.
Habe das mit Zugsalbe behandelt und nachdem ich den ganzen Montag aufgrund von Schmerzen
im Bett verbracht habe, bin ich am Dienstag wieder ins Krankenhaus.

Auf dem Weg ins Krankenhaus ließen die Schmerzen aufeinmal nach.
Ich wollte erst wieder nach hause gehen dachte mir aber, wenn du schon hier bist, soll es sich auch jemand angucken.

Der Doktor zieht das Ichtohlan getränkt Pflaster ab
und ein wahnsinnig beißender Gestank durchströmte das Behandlungszimmer.

Der Abzess ist auf dem Weg ins Krankenhaus also aufgeplatzt. (Gott Sei Dank)
Um eine OP bin ich allerdings nicht rum gekommen, da ich noch nicht gefrühstückt hatte durfte ich gleich da bleiben.

Bin also heute (Mittwoch) wieder raus gekommen.
Ich habe jetzt auch erfahren das am Freitag Gewebe eingeschickt wurde und man erfahren will,
ob ich denn nun an Akne Inversa leide, da es den Ärzten auch sehr Heftig vorkommt.

Leider war das Ergebnis noch nicht da, ich hoffe es am Freitag zu meinem Kontrolltermin zu erfahren.

Ich berichte dann ob ich ein Leidensgenosse bin oder mein Körper doch nur einen Aussetzer hatte.


Gruß

Jumbo
Nach oben Nach unten
Hanni-Biggi
Admin- Moderator
avatar

Ziege
Anzahl der Beiträge : 5348
Alter : 62
Ort : Berlin
Laune : gut
Anmeldedatum : 21.02.08

BeitragThema: Re: Job weg und grade sehr am verzweifeln.   Do 8 Sep 2016 - 5:22

Guten Morgen Jumbo,
oh je, oh je, oh je. Du hast aber auch viel Pech an deinen Händen. Gut, dass der Abszess aufgeplatzt ist, und auch gut, dass du trotzde nicht kehrt gemacht hast. In ein paar Tagen weißt du zumindest, woran du bist, und kannst eventuell ein paar Gegenmaßnahmen ergreifen, damit du dir das Leben erträglich machst. Trotz allem versuche, dir das
Positive aus dem Leben zu fischen. Lass dich niemals von der Akne inversa, so es eine ist, unterkriegen.
Alles, alles Gute Biggi

_________________
Wer nichts tut, hat sich schon aufgegeben, und die helfende Hand findet man immer zuerst am eigenen Arm! Der Vulkan zeigt uns aber, dass wir gemeinsam sehr kraftvoll sein können! Also, packen wir es an!


Zuletzt von Hanni-Biggi am Fr 9 Sep 2016 - 5:46 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.biggisgedichtewelt.beepworld.de
Sirius
Admin- Moderator
avatar

Hund
Anzahl der Beiträge : 7865
Alter : 59
Ort : Leipzig
Laune : meistens gut
Anmeldedatum : 20.02.08

BeitragThema: Re: Job weg und grade sehr am verzweifeln.   Do 8 Sep 2016 - 14:30

Hallo Jumbo!

Dich armen Kerl beutelt es aber gerade wirklich ganz dolle. Ich hoffe, Du bekommst dann morgen wirklich Klarheit. Ich finde besser man weis Bescheid, als das man so in der Schwebe hängt.
Das mit dem geplatzen Abszess unmittelbar auf dem Weg zum Arztbesuch ist mir auch 2x passiert. Das erste Mal bekam ich auch sofort die Einweisung zur OP und beim 2. Mal passierte es, als ich wegen der Erwerbsunfähigkeitsrente zur Hautgutachterin musste. Sie lief gleich grün an und flitzte aus dem Untersuchungszimmer.
Das Resultat der Begutachtung war jedenfalle die Zusage von ihr, die Erwerbsunfähigkeit zu empfehlen.
Ich sag ja immer: "Alles Schlechte hat was Gutes", auch wenn es manchmal eine Weile dauert, bis man das bemerkt. So sehen die Ärzte mal die ganze Bescherung in Natura und bekommen mit, wie widerlich soetwas ist.
Biggi gebe ich auf jeden Fall Recht, versuch Dir trotz der besch....eidenen Erkrankung, egal ob Ai oder nicht, Deine Zeit erträglich zu gestalten.

Liebe Grüße, eine fixe Wundheilung und wenig Schmerzen, Iris
bess daumen

_________________
Wer sich über sich selbst lustig machen kann, hat mehr Freude im und am Leben!!!! - I. M. -
Nichts ändert sich, wenn sich nichts ändert ! - I. M. -
Der Alltagstrott ist der Holzwurm des Glückes! - I. M. -
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://akneinversa-infoportal.de.to/
Jumbo
Gast



BeitragThema: Re: Job weg und grade sehr am verzweifeln.   Sa 10 Sep 2016 - 0:06

Hallo zusammen,

hab ja Versprochen das ich mich melde, leider muss ich gestehen noch nicht viel Schlauer zu sein. 444

Ich habe heute zwar ein Blatt mit den Pathologischen Ergebnissen in die Hand gedrückt bekommen,
aber da steht explizit nirgends etwas von Akne Inversa. nmko

Allerdings steht dort etwas von "Starke floride chronische, einschmelzende eitrige Entzündung"

Angst an diesem Satz macht mir natürlich das Wort "Chronisch" das versteh ich schon. angs

Vielleicht wollte der Pathologe sich auch nicht auf AI festlegen, dann muss ich wohl doch nochmal zum Hautarzt 21

Heute war in der Praxis auf jeden fall ein drunter und drüber daher hab ich das erst Zuhause gelesen
und konnte nicht direkt nachfragen.

Werde dann die nächsten Tage wohl mal meinen Hausarzt aufsuchen
und mir dieses Quacksalber Latein in aller Ruhe erklären lassen,
vielleicht wird auch mehr in meinem Entlassungsbericht stehen,
aufgrund von EDV Problemen hab ich den nämlich auch noch nicht.

Aber vielleicht weiß ja einer von Euch Erfahrenen Leidgeplagten was das bedeuten soll. dank

@ Iris:
Ich weiß gar nicht was ich sagen soll das dir ein Abzess geplatzt ist, als du bei einer Hautgutachterin wegen deiner
Erwerbsunfähigkeit warst.

Was sagt man da?
Glück im Unglück, zur rechten Zeit am rechten Ort oder wie du selbst schon sagtest, Alles schlechte hat was gutes. 27

Hätte zu gern das Gesicht der Gutachtern gesehen, als Sie grün anlief.  17  lollol

Wie du schon sagtest, so hat die Gutachterin mal gesehen, was du durchmachst. Respekt


Werde wieder berichten, wünsche Euch allen ein schönes Wochenende.

Gruß

Jumbo
Nach oben Nach unten
Hanni-Biggi
Admin- Moderator
avatar

Ziege
Anzahl der Beiträge : 5348
Alter : 62
Ort : Berlin
Laune : gut
Anmeldedatum : 21.02.08

BeitragThema: Re: Job weg und grade sehr am verzweifeln.   So 11 Sep 2016 - 6:48

Hallo Jumbo,
ich kann deine Zweifel verstehen, aber, du musst versuchen, nach vor zu schauen! Chronisch bedeutet auch nicht, dass du 365 Tage im Jahr Abszesse hast. Chroniker sind wir hier Alle, aber Jeder hier versucht, das Beste draus zu machen, und es gelingt auch! Ich weiß, die erste Zeit ist schrecklich. Man ist voller Angst, Zweifel und Enttäuschung, aber, wenn du ein bisschen mit machst, wirst du sehen, dass es besser wird. Besser, weil deine Einstellung besser wird. Lass denKopf nichthängen.
Dir einen schönen Sonntag, gute Besserung und alles, alles Gute Biggi

_________________
Wer nichts tut, hat sich schon aufgegeben, und die helfende Hand findet man immer zuerst am eigenen Arm! Der Vulkan zeigt uns aber, dass wir gemeinsam sehr kraftvoll sein können! Also, packen wir es an!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.biggisgedichtewelt.beepworld.de
Sirius
Admin- Moderator
avatar

Hund
Anzahl der Beiträge : 7865
Alter : 59
Ort : Leipzig
Laune : meistens gut
Anmeldedatum : 20.02.08

BeitragThema: Re: Job weg und grade sehr am verzweifeln.   So 11 Sep 2016 - 13:07

Hallo Jumbo!

Dann lass es Dir mal auf gut deutsch von Arzt übersetzen. So gut ist mein medizinisches Latein nicht mehr, es ist schon sehr lange her, das ich mit in die Vorlesungen musste. 444 Es klingt aber meiner Meinung nach wie eine Umschreibung von Ai.
Die Gutachterin verschwand ganz fix aus dem Verbandsraum ins Sprechzimmer zurück und überlies mich ihrer netten Schwester, die ein bissel überfordert mit der Fixierung des neuen Verbandes war. Oberschenkelinnenseite lässt sich ohne Pflaster schlecht verbinden. Es war aber auch wirklich eine große Sauerei, was ich da hinterlassen habe, da es ein neuer Abszess gewesen ist.
Wann musst Du wieder zum Doc und heilst Du ohne großartige Probleme und Schmerzen zu?

Einen schönen Sonntag noch und liebe Grüße, Iris

_________________
Wer sich über sich selbst lustig machen kann, hat mehr Freude im und am Leben!!!! - I. M. -
Nichts ändert sich, wenn sich nichts ändert ! - I. M. -
Der Alltagstrott ist der Holzwurm des Glückes! - I. M. -
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://akneinversa-infoportal.de.to/
Jumbo
Gast



BeitragThema: Re: Job weg und grade sehr am verzweifeln.   So 11 Sep 2016 - 16:07

Hallo zusammen,

danke für Eure Aufmunterung, möchte noch eben fix auf die Fragen von Iris eingehen.

Zur Kontrolle ins Krankenhaus muss ich am Freitag wieder.

Da ich mittlerweile Erfahrung habe und die Ärzte mit mir immer recht zufrieden sind,
brauche ich nur alle 14 Tage zu Kontrolle und bekomme dabei natürlich auch sofort für 14 Tage eine
Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung.

Ich würde jetzt mal behaupten das bei mir alles Problemlos verheilt, mir allererdings zu langsam.
(Der erste Abzess wurde am 05.07.2016 Operiert, die Wunde ist jetzt noch nicht ganz zu).

Und das mit den Schmerzen ist so eine Sache.
Bei dem ersten Abzess war alles Okay und ich habe nach der OP kaum Schmerzmittel gebraucht.

Nun wurden ja binnen 4 Tagen 2 Abzesse entfernt.
Die beiden Wunden liegen ca. 10 cm auseinander und tun doch ordentlich weh.
Es geht allerdings, wenn ich liege. (An Sitzen ist zur Zeit nur eingeschränkt zu denken).
Novalgin und Ibuprofen 800 sind in Kombination momentan sehr gute Freunde von mir,
obwohl ich teilweise das Gefühl habe das die Mischung auch nicht sonderlich hilft.

Vielleicht sollte ich auf Johnnie und Walker umsteigen. lollol

Hinzu kommt das ich vom ständigen Verbinden und Pflastern recht Wund bin.
(Habe in einem andren Thema von Molipants Soft gelesen,  
das werde ich mal ausprobieren und die Kompressen nur Festklemmen statt zu kleben). int

Dann wäre ich wenigstens eine Baustelle los.

Ich geh jetzt mal testen, ob das Autofahren klappt um wenigstens mal zum Einkaufen zu können.

Wünsche Euch einen schönen rest Sonntag.

Gruß

Jumbo
Nach oben Nach unten
Sirius
Admin- Moderator
avatar

Hund
Anzahl der Beiträge : 7865
Alter : 59
Ort : Leipzig
Laune : meistens gut
Anmeldedatum : 20.02.08

BeitragThema: Re: Job weg und grade sehr am verzweifeln.   Mo 12 Sep 2016 - 22:19

Hallo Jumbo!

Dann sprich doch bitte Deinen Versacht, Ai zu haben, direkt bei der nächsten Kontrolle an. Machmal scheuen sich Ärzte die Diagnose direkt auszusprechen. 444 Keine Ahnung warum? Ich erfuhr es erst nach fast 20 Jahren, das die Erkrankung einen Namen hat. Sonst hieß es immer chronisch rezidivierende Abszesse.
Hihi, Jonny und Walker hat ja was, aber der Kopfschmerz.... lollol
Die Schmerzen kommen ganz sicher daher, dass die Wunden so nah beieinander liegen, da jubeln die Nervenenden. Ich wünsche Dir, das es ganz schnell ertäglicher wird. daumen
Guck mal da: http://akneinversa.forumieren.de/t2706-dounat-kissen-einfach-super , damit kannst Du Dir vielleicht das Sitzen auch etwas erleichtern. Du musst halt einschätzen können, ob die Wunden so liegen, das sie über der Aussparung sind. Zur Not tut es auch ein normales Kissen.
Ich weiß noch genau wie lästig es war lange Wochen nicht sitzen zu können. Eine gesunde Mischung aus laufen, liegen und sitzen war dann schon eine Erleichterung. Zum Liegen, konnte es nur auf der Seite, hab ich mir immer ein Sofakissen zwischen die Oberschenkel geklemmt, das war mir so am Angenehmsten. Werd nur nicht ungeduldig, es wird besser, versprochen.
Ja, die Molipants sind schon einsame Spitze, nix drückt oder reibt oder rutschte, weil ich auch kein Pflaster vertrage. Ich hab sie über Jahre getragen, bevor ich dann für mich die passende Unterwäsche fand.
Gings so einigermasen mit dem Autofahren und einkaufen?

Liebe Grüße und einen schönen Abend noch, Iris

_________________
Wer sich über sich selbst lustig machen kann, hat mehr Freude im und am Leben!!!! - I. M. -
Nichts ändert sich, wenn sich nichts ändert ! - I. M. -
Der Alltagstrott ist der Holzwurm des Glückes! - I. M. -
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://akneinversa-infoportal.de.to/
Jumbo
Gast



BeitragThema: Re: Job weg und grade sehr am verzweifeln.   Di 13 Sep 2016 - 0:33

Hallo Iris,

daran merke ich doch das ich hier mit erfahrenen Leuten zu tun habe.

Ich habe nämlich vor einiger Zeit schon mal einen der Ärzte mit meinem Verdacht konfrontiert.

Ich: Herr Doktor, ich habe in letzter Zeit viel gelesen und da die Symptome zu mir passen habe ich
      den Verdacht das es sich bei mir um Akne Inversa handeln könnte, was meinen Sie?

Arzt: Könnte sein.

Eine sehr Präzise Aussage. wutin
Wie du schon sagst, scheint es so als würden sich die Ärzte tatsächlich scheuen diese Diagnose zu stellen.

Deswegen wollte ich nämlich mal zu meinem Hausarzt,
der sagt wenigstens was sache ist und redet nicht um den heißen Brei herum.

Leider wird es noch etwas dauern, bis ich dahin komme.

Meine Frau hat die nächsten Zwei Wochen so eine blöde Zwischenschicht und dementsprechend blöde Arbeitszeiten
und bei mir klappt das Autofahren nämlich mal gar nicht.
Ich komme zwar ins Auto rein und wenn ich erstmal so halbwegs eine erträgliche Sitzposition gefunden habe
fühle ich mich auch recht gut, aber wenn es ans Kuppeln geht habe ich Schmerzen. 26

Das ist mir dann doch zu gefährlich und ich lasse erstmal die Finger vom Autofahren.

Zumal wenn man mal ganz ehrlich ist,
habe ich mit meinen 4-5 Novalgin und Ibuprofen 800 Cocktails am Tag eh nichts hinterm Steuer zu suchen. Crying or Very sad

Das mit diesem Dounat Kissen ist zwar eine nette Idee, aber ich glaube nicht das ich damit besser Sitzen könnte.
Trotzdem Danke für den Tipp.

Auf einem Stuhl Nutze ich zur Zeit ein dickes weiches Kissen und kann so ca. 15-30 min. sitzen,
unser Sofa wurde erst im Februar neu gekauft und hat eine Relax Funktion.

Ich muss also nur kurz Sitzen und gleite gleich in die Relax (Liege) Position.
Das Sofa hat sich jetzt schon bezahlt gemacht. lollol

Gruß

Jumbo
Nach oben Nach unten
Hanni-Biggi
Admin- Moderator
avatar

Ziege
Anzahl der Beiträge : 5348
Alter : 62
Ort : Berlin
Laune : gut
Anmeldedatum : 21.02.08

BeitragThema: Re: Job weg und grade sehr am verzweifeln.   Mi 14 Sep 2016 - 6:24

Guten Morgen Jumbo,
nun, das Dounat Kissen hat sich bei vielen Betroffenen mehr als bezahlt gemacht!
Hm, Relax-Liege? Bitte vergiss nicht, dass regelmäßige Bewegung ganz, ganz wichtig ist! Klar ist es unangenehm, aber auch das wird immer ein Stück besser. Zu deinem Cocktail habe ich mal eine Frage. Wie lange sollst du ihn in der Dosis nehmen? Er ist ja ganz schön heftig. Nicht, dass du davon anderweitige Probleme bekommst.
Ich drücke dir die Daumen und wünsche dir schnele Besserung und problemlose Heilung!
Einen lieben Gruß Biggi

_________________
Wer nichts tut, hat sich schon aufgegeben, und die helfende Hand findet man immer zuerst am eigenen Arm! Der Vulkan zeigt uns aber, dass wir gemeinsam sehr kraftvoll sein können! Also, packen wir es an!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.biggisgedichtewelt.beepworld.de
Jumbo
Gast



BeitragThema: Re: Job weg und grade sehr am verzweifeln.   Mo 26 Sep 2016 - 23:04

Hallo meine lieben,

ich möchte Euch zunächst noch mal danken das Ihr mir hier so nett neuen Mut zugesprochen habt.
(Kann Euch nicht genug danken) dank

Mittlerweile geht es mir auch wesentlich besser und der Heilungsprozess verläuft normal.
(Nehme auch keine Schmerzmittel mehr).

Ich habe mich nun länger nicht gemeldet,
weil ich mich erst melden wollte wenn ich neues zu berichten habe und das habe ich nun.

Ich war bei meinem Dermatologen und habe gefragt ob der Satz vom Pathologen,
"Starke floride chronische, einschmelzende eitrige Entzündung."
auf Akne Inversa hinweisen würde.
Der Doktor sagte das er genau diese Diagnose stellen würde, wenn ich Akne Inversa nicht bereits erwähnt hätte.

Allerdings auch nur unter Vorbehalt, dazu gleich mehr.

Nun habe ich es auch geschafft meinen Hausarzt aufzusuchen und dieser meinte, das es nicht Akne Inversa sei.
(Zumindest sei es sehr Unwahrscheinlich das es von jetzt auf gleich so wie bei mir auftritt).
Er habe eine andere Idee und nahm mir gleich Blut ab.

Allem anschein nach hatte mein Hausarzt recht, er hatte nämlich den Verdacht auf Diabetes und siehe da,
mein Langzeit Zuckerwert ist sehr hoch.

Der Sollwert sollte zwischen 4,3 und 5,9 liegen.
Mein wert lag bei den letzten Untersuchungen absolut Grenzwertig bei 6,3.
Nun liegt dieser Wert bei 7,7.

Aber nicht nur das.
Alle meine Blutwerte sind aus der Bahn geraten.
Bin kein Mediziner und habe mir jetzt nicht die einzelnen Werte gemerkt,
aber es gab Cholesterin, Leberwert, Langzeitzucker usw. ein Wert ist bei mir von 80 auf 195 gestiegen.

Also muss ich nun einiges Umstellen vorallem meine Ernährung um wieder meine relativ kleinen Abzesschen zu bekommen,
statt meiner Riesen Abzesse die Operiert werden müssen.

Unter anderem bekomme ich nun Tabletten gegen Zucker und muß mit einem Gerät mein Zucker Kontrollieren.

Somit hoffe ich jetzt erstmal das ich definitiv keine Akne Inversa habe und schau mal was passiert,
wenn ich meine ganzen Blutwerte wieder unter Kontrolle habe.

In gewisser Weise bin ich nun erleichtert, weil ich eine Ursache habe und etwas dagegen tun kann.

Falls die Frage kommt:

Warum Glaube ich meinem Hausarzt mehr als meinem Dermatologen?

Meinen Dermatologen habe ich erst seit ca. 6 Monaten und dieser kennt mich nicht wirklich,
das war übrigens seine eigene Aussage, er meinte das er meine Krankheitsgeschichte ja gar nicht kenne
und daher die Diagnose auch nur unter Vorbehalt stellen würde.
(Wie soll er mich auch kennen, ich war bisher vielleicht 4 mal bei Ihm).

Meinen Hausarzt besuche ich mittlerweile seit ca. 26 Jahren und bin mit Ihm per Du.
Er kennt mich und meine Krankheitsgeschichte wie kein zweiter.
Daher Glaube ich meinem Hausarzt mehr und sollte sich durch die Therapie doch nichts ändern,
kann ich mich immer noch nach einer weiteren Meinung umschauen.

Bleibt mir nur mich bei allen zu Entschuldigen das ich hier einen Falschen Alarm ausgelöst habe.
Aber vielleicht hilft meine Geschichte ja anderen weiter.

Nochmal vielen lieben Dank das es Euch gibt und Ihr mich so aufgemuntert habt.  27
Ich wünsche Euch alles Gute und möge Euch die Akne Inversa nicht so quälen.

Das Thema kann nun eigentlich Geschlossen werden, falls Ihr das hier so handhabt.

Gruß

Jumbo tschüß
Nach oben Nach unten
Hanni-Biggi
Admin- Moderator
avatar

Ziege
Anzahl der Beiträge : 5348
Alter : 62
Ort : Berlin
Laune : gut
Anmeldedatum : 21.02.08

BeitragThema: Re: Job weg und grade sehr am verzweifeln.   Di 27 Sep 2016 - 7:06

Guten Morgen Jumbo,
man, das freut mich aber für dich! Klasse! Bravo
Ich wünsche dir für deine Zukunft alles, alles Gute!
dank für deine netten Worte.
Herzliche Grüße Biggi

_________________
Wer nichts tut, hat sich schon aufgegeben, und die helfende Hand findet man immer zuerst am eigenen Arm! Der Vulkan zeigt uns aber, dass wir gemeinsam sehr kraftvoll sein können! Also, packen wir es an!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.biggisgedichtewelt.beepworld.de
Sirius
Admin- Moderator
avatar

Hund
Anzahl der Beiträge : 7865
Alter : 59
Ort : Leipzig
Laune : meistens gut
Anmeldedatum : 20.02.08

BeitragThema: Re: Job weg und grade sehr am verzweifeln.   Di 27 Sep 2016 - 8:26

Hallo Jumbo!

Dann quetsch ich für Dich mal alle Daumen und großen Zehen, das, wenn der Diabetes in den Griff bekommen ist, es mit den Abszessen wirklich endgültig für Dich durch ist. daumen bitte
Ich hoffe, die Umstellung Deiner Ernährung, fällt Dir nicht weiter schwer. Ich selbst komme damit gut zurecht.

Also alles, alles Liebe für Dich, herzliche Grüße und wenn irgendwas ist, Du weißt ja wo Du uns finden kannst. Iris

_________________
Wer sich über sich selbst lustig machen kann, hat mehr Freude im und am Leben!!!! - I. M. -
Nichts ändert sich, wenn sich nichts ändert ! - I. M. -
Der Alltagstrott ist der Holzwurm des Glückes! - I. M. -
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://akneinversa-infoportal.de.to/
 
Job weg und grade sehr am verzweifeln.
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Job weg und grade sehr am verzweifeln.
» sehr schneller Verlauf von Demenz
» Meine Mutter (79) ist oft sehr aggressiv zu mir
» Sehr interessante Seite entdeckt
» Tenach - Hebräische-Deutsche Bibelsoftware, sehr zu empfehlen

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum antworten
Akne Inversa Selbsthilfeforum  :: Gästekommentare-
Neues Thema eröffnen   Eine Antwort erstellenGehe zu: