Akne Inversa Selbsthilfeforum

Akne inversa Forum für Betroffene, Angehörige und Freunde. Als Gast (anonym und ohne Anmeldung) schreiben. In unserem Forum ist es so auch möglich Beiträge zu verfassen. Bitte leide nicht in der Stille, denn Du bist nicht allein!!!
 
StartseitePortalKalenderFAQMitgliederSuchenAnmeldenLogin

Neues Thema eröffnen   Eine Antwort erstellen
Austausch | 
 

 ich kann und ich will nicht mehr. wozu?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
melli
Gast



BeitragThema: ich kann und ich will nicht mehr. wozu?   So 23 Nov 2008 - 21:26

hallo alle zusammen.
seit geraumer zeit lese ich hier mit, sehe mich in dem einen oder anderen beitrag wieder,
schöpfe hoffnung, verliere mut...
und immer wieder die frage: wozu?
ich stehe auf, ich mache meine sachen,... das kennenihr bestimmt,ich mache. ich tue. aber es kommt nichts dabei raus, außer das die tage vergehen... das wars. und nun?
ich will nicht mehr.
ich kämpfe mich durch mein leben, ich rackere mich vorwärst und es ist wie es ist, scheiße.
ich habe meine akne inversa behandeln lasen,
naja, das was unsere götter in weiß so versuchen.
fünf jahre lang mit diversen ärzten und in kliniken. und was soll ich sagen.
mit oder ohne op, es ist gleich. seit nunmehr vier, monaten mache ich nichts mehr
und es ist der gleiche zustand.
und nun? ich kann und ich will nicht mehr. wozu?
wozu diese schmerzen, diese qual auf sich nehmen nur um dann wieder und wieder und wieder zu fallen? ...
mich würde mal interessieren, was gibt euch in eurem leben, in schwierigen zeiten, zeiten in
denen es probleme mit der krankheit gibt, trost oder hoffnung?
Wie fühlt es sich an zu "leben"? Sich über dinge freuen zu können, zu lachen und einfach nur zu fühlen das man existiert, ein Teil dieses Lebens zu sein?
Ich habe vergessen wie es ist dazu zu gehören statt nur da zu sein, nicht einfach nur gedultet zu werden, am Leben anderer menschen und vor allem am eigenen leben teil zu haben...
...kennt jemand von euch dieses gefühl der inneren leere? sich ungeliebt und überflüssig zu fühlen? nicht zu wissen wohin man gehört? schöne dinge nicht mehr als solche wahr zu nehmen?
Nach oben Nach unten
svea5000
Schreiberling
Schreiberling
avatar

Katze
Anzahl der Beiträge : 353
Alter : 54
Ort : Meißen
Laune : bestens
Anmeldedatum : 30.06.08

BeitragThema: Re: ich kann und ich will nicht mehr. wozu?   Mo 24 Nov 2008 - 5:38

hallo melli....weil es einfach so ist. ein ständiges auf und ab. mach doch die augen auf, krankheit und tod machen auch vor reichen keinen halt. wenn ich so lese, du scheinst mit deinen operationen nicht gerade die besten erfahrungen gemacht zu haben. eigentlich sollte, wenn richtig gemacht, wenigstens für einen längeren zeitraum ruhe herrschen.
du fragst nach sinn und widersinn: ganz einfach....die möglichen folgen einer nichtbehandelten ai kennt wohl jeder hier. es wäre für mich wirklich viel einfacher, den dingen einfach seinen lauf zu lassen. wozu erst mit ai rumquälen und sich damit befassen? schau...ich hatte mit 30 meine krebs-total-op und letztes jahr ist meine mutter an krebs gestorben....endstadium, war so viel und schlimm, die konnten mir nicht mal mehr vor lauter metastasen sagen, wo der ursprung war. da ist doch meine zukunft schon gut vorgezeichnet, auch mit den ganzen vorsorgeuntersuchungen, die sich nun nicht nur auf einen bereich beschränken. aber irgendwo bleibt immer ein winziges stück hoffnung. da ist auch noch familie, die einen nicht nur braucht, nein es gibt auch viele schöne momente des lachens und entspannens.
diese oder auch andere krankheiten sind schicksal und kann dir auch nicht gleich jemand nehmen. dein leben zu verändern, dass es wieder lebenswert wird, dass mußt du wirklich selbst in die hand nehmen.

dieses gefühl der inneren leere, damit hat wohl schon jeder hier mal bekanntschaft gemacht. aber es ist nicht zwingend im zusammenhang mit der krankheit zu sehen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Hanni-Biggi
Admin- Moderator
avatar

Ziege
Anzahl der Beiträge : 5410
Alter : 62
Ort : Berlin
Laune : gut
Anmeldedatum : 21.02.08

BeitragThema: Re: ich kann und ich will nicht mehr. wozu?   Mo 24 Nov 2008 - 6:32

Guten Morgen Melli,
Ute hat es im Großen und Ganzen schon gut beschrieben. Es gibt bei Jedem Aufs und Abs. Du schreibst, das es gleich ist, ob du Dich operieren lässt oder nicht. Das sehe ich auch völlig anders! Ich habe bei meiner Achsel-OPs viel zu lange gewartet! Sehr viel zu lange! Die Folge, - riesengroße Ausräumungen und bei der rechten Achsel- OP wurde nach öffnen fest gestellt, dass das Sekret schon beim Knochen war. Wir wissen ja alle aus Erfahrung, dass das Sekret nicht nur stinkt und eklig ist, sondern, dass sich eine Unmenge Bakterien darin befinden. Die Ärztin, die mich da operierte, klärte mich dahingehend auf, dass das Sekret den Knochen porös machen kann. Da wurde ich leichenblass, denn die Vorstellung warf mich ziemlich aus der Bahn!
Ich bin mittlerweile des Öfteren großflächig operiert worden und habe seit knapp 3 Jahren zwar immer wieder Schübe, aber die Entzündungen nehmen nicht mehr diese Ausmaße an! Das nur zur Erklärung, dass sich im Laufe der Zeit doch etwas ändert!
Mein Leben hat sich auch ziemlich verändert, aber, ich lebe sehr viel bewusster. Erst einmal habe ich eine Menge verändert (fettarmes Essen, Kleiderordnung u.s.w.), und dann habe ich gelernt, mich über kleine Dinge zu freuen! Über einen Blumenstrauss, über Vogelgesang, über den Sonnenschein und, und, und!
Was auch sehr wichtig ist, sind Freunde. Und die Familie, - also Menschen, mit denen man reden kann! Du solltest nie Alles mit Dir allein ausmachen wollen! Das Gespräch ist so wichtig! Oder das Schreiben! Ja, auch das hilft enorm. Entweder hier im Forum, wo Du sicher sein kannst, dass Du sehr schnell eine Antwort bekommst, oder auch für Dich selbst das Aufschreiben. Ich habe mich für Beides entschieden. Und es hat geholfen und hilft noch immer! Hier im Forum bist Du nie allein!
Kein Mensch ist überflüssig! Nein, ganz bestimmt nicht. Sicher, es ist ein Lernprozess, aber den schafft man, und sicher auch Du! Du musst Geduld haben. Ja, Geduld ist lebenswichtig, aber auch das kann man lernen!
Du siehst, Alles ist eine Frage des Lernens und des Wollens! Auch Du schaffst das! Ganz sicher! Du darfst nie den Mut verlieren! Und die Kraft! Wenn Dir danach ist, kannst Du hier jederzeit schreiben! Hier bist Du nicht allein!
Ich wünsche Dir alles Liebe und drücke für Deinen weiteren Werdegang alle Daumen!
Einen lieben Gruß Biggi daumen

_________________
Wer nichts tut, hat sich schon aufgegeben, und die helfende Hand findet man immer zuerst am eigenen Arm! Der Vulkan zeigt uns aber, dass wir gemeinsam sehr kraftvoll sein können! Also, packen wir es an!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.biggisgedichtewelt.beepworld.de
Sirius
Admin- Moderator
avatar

Hund
Anzahl der Beiträge : 7902
Alter : 59
Ort : Leipzig
Laune : meistens gut
Anmeldedatum : 20.02.08

BeitragThema: Re: ich kann und ich will nicht mehr. wozu?   Mo 24 Nov 2008 - 8:29

Hallo Melli!

Ich kann Ute und Biggi nur zustimmen. Deine Situation hatten wir Alle in ähnlicher Weise. Als es bei mir damals soweit war, fand ich zum grossen Glück viele weitere Betroffene von Akne inversa. Das half mir entschieden dabei, die Krankheit zu akzeptieren und ich lernte dann recht schnell, das Gespräche mit den Anderen sehr hilfreich sind. Wir sitzen Alle in einem Boot, daher sollte Keiner allein bleiben mit seinem Kummer. Gespräche mit Freunden und Familie sind ganz wichtig, erzähl ihnen, wie sehr Du unter der Situation leidest und hier, wo wir genau Deine Gedanken verstehen, findest Du immer ein paar offene Ohren und Hände, die gern für Dich da sind.
Bitte behalt den Kopf oben, such Dir professionelle Hilfe wenn Du es nicht packst und komm wann immer Du willst hier vorbei.

Alles Liebe für Dich, Iris

_________________
Wer sich über sich selbst lustig machen kann, hat mehr Freude im und am Leben!!!! - I. M. -
Nichts ändert sich, wenn sich nichts ändert ! - I. M. -
Der Alltagstrott ist der Holzwurm des Glückes! - I. M. -
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://akneinversa-infoportal.de.to/
kruemel0_3
Fortgeschritten
Fortgeschritten
avatar

Drache
Anzahl der Beiträge : 2111
Alter : 41
Ort : Kehl
Laune : In tiefe trauer
Anmeldedatum : 20.03.08

BeitragThema: Re: ich kann und ich will nicht mehr. wozu?   Mo 24 Nov 2008 - 13:38

Hallo Melli,

Deine Sicht der Dinge verstehe ich gut,das du manchmal an einen punkt stößt wo du denkst es geht nicht mehr.

Aber ich kann dir aus eigener Erfahrung berichten.
es gibt immer wider einen Weg!
Ich habe selbst immer wider einen schlechten Tag-Woche
wo ich denke warum -wieso-wofür.
Gerade vor ein paar tagen ,
war ich mal wider ganz unten und wollte aufgeben!!
Ich lasse mich operieren ;
und es kommt immer wider zwar an anderen stellen
Hast du einen Arzt dem du vertraust?zum Beispiel dein Hausarzt mit dem könntest versuche einen Weg für dich zu finden.
Darf ich fragen woher du kommst?

Wenn ich so zurücküberlege,
war mein verhalten wirklich unfair gegenüber den anderen.

Es ist wirklich sehr schwer seinen weg
mit der Akne inversa zu finden
aber es gibt ihn ganz bestimmt.

Ich sah vor ein paar tagen
auch nur noch das schlechte in meinem Leben
was ich heute aber schon wider bereue!
Ich wollte es mir einfach machen ,
aber genau das ist verkehrt!
Heute geht es mir wider gut
nachdem mir liebe Menschen mal wider Mut zugesprochen haben.

Es ist nicht so das es von heute auf morgen was an unserer Situation was ändert,
nein ganz bestimmt nicht.

Aber ich denke du bist auf dem richtigen weg,
den Anfang hast du ja bereits gemacht
in dem du uns geschrieben hast.
Du musst versuchen dir Hilfe zu holen oder mit deiner Familie über deine Gefühle sprechen.

Liebe Melli gib nicht auf und verliere nicht den Mut .
Wenn du willst ,kannst du hier jederzeit schreiben!
Hier bist Du nie allein!
Wir verstehen dich
den uns geht oder gings, mal genau so wie dir jetzt.

Alles gute für dich Manuela


strei
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://akneinversa.hps4u.net/
melli
Gast



BeitragThema: Re: ich kann und ich will nicht mehr. wozu?   Mi 26 Nov 2008 - 21:02

Hallo ihr Lieben,

an dieser Stelle möchte ich Euch meine tiefe Dankbarkeit aussprechen!
Durch Eure positiven Gedanken haben meinen Mut und die Kraft der positiven Gedanken nicht verloren!

Klar gibt es noch einiges zu klären,aber wir hier zusammen sind stark alle Hindernisse zu meistern!
Auch finde ich,habe ich noch kein Forum kennengelernt,was so liebe-und respektvoll miteinander umgeht und agiert!

Vielen Dank,dass es Euch gibt
Alles Liebe und in Umarmung Melli dank
Nach oben Nach unten
Sirius
Admin- Moderator
avatar

Hund
Anzahl der Beiträge : 7902
Alter : 59
Ort : Leipzig
Laune : meistens gut
Anmeldedatum : 20.02.08

BeitragThema: Re: ich kann und ich will nicht mehr. wozu?   Do 27 Nov 2008 - 9:06

Hallo Melli!

Ich freu mich wahnsinnig für Dich, das Du aus Deinem finsteren Loch wieder nach ober krabbelst. Weiter so bitte, nur nicht den Mut verlieren. Jeden Tag an den schönen Dingen des Lebens festhalten und sich daran freuen. Das hilft schon ganz viel in solchen Depri-Phasen. Denk bitte immer daran, Du bist nicht allein mit der Krankheit, es gibt viele von Uns.
Wenn immer was ist, Du findest uns hier und wer weiss, vielleicht kommt es soweit, das Du Dich anmeldest und auch zu weiteren Schwätzchen bereit bist.
Für Dein Lob an uns, Danke, genau das ist unser gemeinsames Bestreben hier, nicht zu sagen Du MUSST Dieses und Jenes lassen, machen oder tun, sondern nur auf Sachen aufmerksam zu machen, die jeder für sich probieren KANN.
Ich wünsch Dir weiterhin das es stetig aufwärts geht, gute Besserung und alles Liebe, Iris

_________________
Wer sich über sich selbst lustig machen kann, hat mehr Freude im und am Leben!!!! - I. M. -
Nichts ändert sich, wenn sich nichts ändert ! - I. M. -
Der Alltagstrott ist der Holzwurm des Glückes! - I. M. -
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://akneinversa-infoportal.de.to/
 
ich kann und ich will nicht mehr. wozu?
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» ich kann und ich will nicht mehr. wozu?
» Hilfe, ich weiß nicht mehr weiter
» Mutter erkennt mich nicht mehr
» meine mutter kennt mich nicht mehr
» Aufruf zum Dschihad ist nicht mehr strafbar! Sagt unsere Politik!

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum antworten
Akne Inversa Selbsthilfeforum  :: Gästekommentare-
Neues Thema eröffnen   Eine Antwort erstellenGehe zu: