Akne Inversa Selbsthilfeforum
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.
Akne Inversa Selbsthilfeforum

Akne inversa Forum für Betroffene, Angehörige und Freunde. Als Gast (anonym und ohne Anmeldung) schreiben. In unserem Forum ist es so auch möglich Beiträge zu verfassen. Bitte leide nicht in der Stille, denn Du bist nicht allein!!!
 
StartseitePortalSuchenAnmeldenLogin

Neues Thema eröffnen   Eine Antwort erstellen
 

 Mami von kranker Tochter

Nach unten 
AutorNachricht
Speed
Gast



Mami von kranker Tochter Empty
BeitragThema: Mami von kranker Tochter   Mami von kranker Tochter Icon_minitimeMo 28 Okt 2019 - 14:53

Hallo Zusammen
Bin nicht selbst betroffen aber meine 24 jährige Tochter. Leider stehe ich als Mutter so hilflos daneben und würde gerne helfen.
Kurz die Geschichte.... Meine Tochter hatte vor ca. 5 Jahren die erste Operation mit einer Fistel im Intimbereich. Seither immer wieder Entzündungen die sie mit Salben unter Kontrolle gebracht hat. Bis vor drei Monaten musste ich Notfallmässig mit ihr ins Krankenhaus! Ein Hühnerei grosser Abzess wurde heraus genommen mit bereits einer Fistelbildung. Die Diagnose hat sie bereits vor 5 Jahren erhalte dass es akne inversa sei.Sie hat leider heute noch Schmerzen von der Operation.Jetzt hat sie wieder zwei neue Biester und hat Angst sie müsse wieder unters Messer! Der Arzt hat nun wieder Antibiotika gegeben. Meine Angst ist dass sie bald resistenz ist gegen die Medikamente... Sie ist vor einem Jahr ausgezogen und hatte so Freude an ihrer Selbstständigkeit und nun ist sie wie ein Häufchen Elend..Sie tut mir so leid und ich weiss aber nicht genau wie weit ich mich wieder einbringen darf. Kann mir jemand von euch einen Tip geben? Übrigens raucht meine Tochter, hat bei jemandem von euch ein Rauchentzug geholfen?
Danke für eure Mithilfe....
Nach oben Nach unten
Teddybär
Fortgeschritten
Fortgeschritten


Hahn
Anzahl der Beiträge : 570
Alter : 63
Ort : Niedersachsen
Laune : hoffnungsvoll
Anmeldedatum : 18.04.13

Mami von kranker Tochter Empty
BeitragThema: Re: Mami von kranker Tochter   Mami von kranker Tochter Icon_minitimeDo 31 Okt 2019 - 15:46

Hallo Speed,

entschuldige bitte die späte Antwort, aber wir sind hier ein wenig dünn besetzt mit aktiven Usern. Sehr traurig, dass Deine Tochter ein Häufchen Elend ist, anstatt ihr junges Leben geniessen zu können.

Der Kampf gegen AI ist ein ausprobieren und versuchen. Anregungen dafür gibt es hier im Forum in Hülle und Fülle, vielleicht findest Du einen geeignet erscheinenden Ansatz.

Die Gabe von Antibiotka ist meiner Meinung nach regelmäßig Ausdruck der Hilflosigkeit der behandelnden Ärzte. Zunächst mögen sie helfen, aber nach Absetzen der Medikamente kommen die Biester wuchtig zurück.

Rauchen ist niemals der Auslöser der Krankheit (auch wenn es häufig so dargestellt wird) und ich habe noch von niemandem gehört, dass ihm eine Abstinenz geholfen hätte.

Mit meinem Mitleid würde ich sparsam umgehen (auch wenn es verständlich ist), oft dämonisiert man damit die Krankheit und der Betroffene fühlt sich noch schlechter.

Ich grüße Dich,

Michael
Nach oben Nach unten
NYB
Jungspund
Jungspund
NYB

Anzahl der Beiträge : 85
Anmeldedatum : 04.01.17

Mami von kranker Tochter Empty
BeitragThema: Re: Mami von kranker Tochter   Mami von kranker Tochter Icon_minitimeDi 12 Nov 2019 - 18:47

Hallo Speed,

ich kann Dich absolut nachempfinden. Bei mir fing es an, da war ich 16 (!). Meine Eltern waren entsprechend frustrierend, mich wie ein Häufchen Elende anzuschauen. Ja, Häufchen Elend trifft die Situation am besten, wenn man so eine Diagnose erhält und mit den Symptomen lernen leben muss.

Was soll ich dir nun erzählen, außer die Erfahrung, welche ich gesammelt habe. Wenn ein junger Mensch die Diagnose AI erhält und realisiert, was das dann auch für sein Leben bedeutet, dann glaub mir - kann dich niemand mental aufbauen. So bei mir! Das heißt aber nicht, dass das auf jeden zutrifft und das heißt auch nicht, dass das Leben wertlos wird.

Ob Du nun Mitleid(eher Mitgefühl) zeigst oder nicht, wird die Krankheit nicht verbessern oder verschlimmern. Letzten Endes solltest DU dich aber rechtzeitig mental auf den Weg begeben und AKZEPTIEREN, dass Du NICHTS dagegen tun kannst. Du kannst Deiner Tochter nur die Liebe zeigen, welche euch beiden verbindet. Glaub mir, auch wenn deine Tochter sicherlich Momente oder Phasen (leider nicht nur einmal) haben wird, wo sie eher nicht so zuversichtlich ist, was ihr Leben angeht, und Dich das spüren lässt, so sei dir sicher, dass sie weiß, dass du sie liebst.

Ich wünsche euch viel Erfolg und Glück, auch wenn diese Worte auch nichts bewirken werden. Es tut mir Leid, dass ich keine wirklich aufmunternden Worte grad finde, aber alles andere wäre verschönt und an der Realität vorbei.

Wichtig ist nur, dass deine Tochter ihr inneres Feuer nicht verliert und es nicht in Richtung Depression geht. Denn die Kombination aus psychischem Leid (oft, sehr oft bei AI der Fall) und der Krankheit als solche mit all Ihren Nachteilen im Leben, können einem wirklich alles nehmen!

Ich stehe Dir per PM gerne zur Verfügung bei Rückfragen oder Gesprächsbedarf.
Nach oben Nach unten
Katrin70
Anfänger
Anfänger


Hund
Anzahl der Beiträge : 29
Alter : 49
Ort : Klötze
Laune : solala
Anmeldedatum : 26.08.19

Mami von kranker Tochter Empty
BeitragThema: Re: Mami von kranker Tochter   Mami von kranker Tochter Icon_minitimeMi 13 Nov 2019 - 9:31

Hallo liebe Mutti ..
ich kann dich nur zu gut verstehen
mein Sohn ist auch- wie ich- von AI betroffen( vererbte Anlagen)
Er hat Symptome seit er ca 14 Jahre war, jetzt 29 Jahre alt.
Es gab Zeiten da kam ich fast um vor Sorge- Abzesse hatten alles aufgeschmolzen und waren stark entzündet- fast eine Sepsis- das war einer mächtig schlimme Zeit- da brauchst DU viel Kraft und Freunde- um einfach mal zu erzählen und für andere Gedanken
Mitleid ist nicht irgendwie das richtige Wort--eher Mitgefühl und Stärke braucht deine Tochter- KEINE Vorhaltungen und Besserwisserei-- der mentale Druck ist Gift für deine Tochter
Für sie da sein , Verbände machen, was schönes kochen, danebensitzen
Wurde nicht Humira angesetzt? Ist eigentlich eine Standardbehandlung( Leitlinien)
Ich wünsche dir viel Kraft und Mut und erstmal gute Besserung für deine Tochter ( weiß sie eigentlich, dass du dich so sehr damit beschäftigst und hier Hilfe holst?)
LG Katrin
Nach oben Nach unten
Marlu
Gast



Mami von kranker Tochter Empty
BeitragThema: Nach 15 Jahren die AI im Griff   Mami von kranker Tochter Icon_minitimeDo 5 März 2020 - 7:01

Bin seit über 15 Jahren betroffen. Jetzt müsste ich 39 Jahre alt werden, um zu verstehen, was ich habe.Ich war zu Beginn letzten Jahres mit meinem Latein am Ende. Nur noch Abszesse, Fisteln.....Alles mega schmerzhaft. Seit 1 Jahr nun beschwerdefrei!!!! Meine Antwort ( zumindest bei mir): Kartoffeln( alles wo Kartoffelstärke) enthalten ist. Seitdem ich gänzlich verzichte, kein aufblühen mehr. Die Herde sind abgeheilt. Die Narben bleiben, was weniger tragisch. Ich vermute eine Autoimmunreaktion aufgrund meines durchlässigen Darmes( leaky gut). So viele sind betroffen und wissen es nicht. Nach 3- 4 Monaten Verzicht auf Kartoffeln trat bei mir die Heilung ein! Muss kein Allheilmittel für jeden sein....aber bei mir war es das!
Nach oben Nach unten
Teddybär
Fortgeschritten
Fortgeschritten


Hahn
Anzahl der Beiträge : 570
Alter : 63
Ort : Niedersachsen
Laune : hoffnungsvoll
Anmeldedatum : 18.04.13

Mami von kranker Tochter Empty
BeitragThema: Re: Mami von kranker Tochter   Mami von kranker Tochter Icon_minitimeDo 5 März 2020 - 15:29

Danke für diesen Hinweis! Und weiterhin alles Gute!
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




Mami von kranker Tochter Empty
BeitragThema: Re: Mami von kranker Tochter   Mami von kranker Tochter Icon_minitime

Nach oben Nach unten
 
Mami von kranker Tochter
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum antworten
Akne Inversa Selbsthilfeforum  :: Gästekommentare-
Neues Thema eröffnen   Eine Antwort erstellenGehe zu: